Author: Douglas H. Constance,Jason T. Konefal,Maki Hatanaka

Publisher: Routledge

ISBN: 1351664913

Category: Social Science

Page: 314

View: 2667

The industrial agrifood system is in crisis regarding its negative ecological, economic, and social externalities: it is unsustainable on all dimensions. This book documents and engages competing visions and contested discourses of agrifood sustainability.? Using an incremental/reformist to transformation/radical continuum framework for alternative agrifood movements, this book identifies tensions between competing discourses that stress food sovereignty, social justice, and fair trade and those that emphasize food security, efficiency and free trade. In particular, it highlights the role that governance processes play in sustainability transitions and the ways that power and politics affect sustainability visions and discourses.?? The book includes chapters that review sustainability discourses at the macro and meso levels, as well as case studies from Africa, Australia, Canada, Europe, South America and the USA.
Read More

Challenges for justice, equality and human rights

Author: Amanda Kennedy,Jonathan Liljeblad

Publisher: Routledge

ISBN: 131738072X

Category: Political Science

Page: 213

View: 872

Sustainability and food production represent a major challenge to society, with both consumption and supply sides posing practical and ethical dilemmas. This book shows that food governance issues can occur in many ways and at many points along the food chain. The risks and impacts, particularly with the increasing globalisation of food systems, are often distributed in unequal ways. It is the role of law to form the pivot around which these issues are addressed in society in the form of food governance mechanisms. The chapters in this book address a range of issues in food governance revolving around questions of justice, fairness, equality and human rights. They identify different issues regarding inequality in access and control over food governance. Some address generic governance and institutional issues across a range of international contexts, while others present case studies, including from Argentina, China, India, Indonesia, Thailand, UK and West Africa. The book offers directions for reform of the law and legal institutions to mitigate the dangers of inequality and promote greater fairness in food governance.
Read More

Constructing and contesting knowledge

Author: Michel Pimbert

Publisher: Routledge

ISBN: 1317354974

Category: Technology & Engineering

Page: 360

View: 3474

Contestations over knowledge – and who controls its production – are a key focus of social movements and other actors that promote food sovereignty, agroecology and biocultural diversity. This book critically examines the kinds of knowledge and ways of knowing needed for food sovereignty, agroecology and biocultural diversity. ‘Food sovereignty’ is understood here as a transformative process that seeks to recreate the democratic realm and regenerate a diversity of autonomous food systems based on agroecology, biocultural diversity, equity, social justice and ecological sustainability. It is shown that alternatives to the current model of development require radically different knowledges and epistemologies from that on offer today in mainstream institutions (including universities, policy think tanks and donor organisations). To achieve food sovereignty, agroecology and biocultural diversity there is a need to re-imagine and construct knowledge for diversity, decentralisation, dynamic adaptation, and democracy. The authors critically explore the changes in organisations, research paradigms, and professional practice that could help transform and co-create knowledge for a new modernity based on plural definitions of wellbeing. Particular attention is given to institutional, pedagogical, and methodological innovations that can enhance cognitive justice by giving hitherto excluded citizens more power and agency in the construction of knowledge. The book thus contributes to the democratisation of knowledge and power in the domain of food, environment and society.
Read More

Social Justice Service-Learning and Civic Engagement

Author: Melvin Delgado

Publisher: Routledge

ISBN: 1317406311

Category: Social Science

Page: 248

View: 3545

Community Practice and Urban Youth is for graduate level students in fields that offer youth studies and community practice courses. Practitioners in these fields, too, will find the book particularly useful in furthering the integration of social justice as a conceptual and philosophical foundation. The use of food, environmental justice, and immigrant-rights and the book’s focus on service-learning and civic engagement involving these three topics offers an innovative approach for courses.
Read More

Alltagssoziologische Einsichten

Author: Heinz Bude,Michael Dellwing,Scott Grills

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658004878

Category: Social Science

Page: 229

View: 2285

Wie leisten Menschen Ordnung in Beziehungen? Wie gewinnt "Dreck" soziale Bedeutung? Von Totengräbern in Siebenbürgen zu lap-dancern in den USA haben sich die Beiträge einer "geerdeten Soziologie" verschrieben, die den Alltag neugierig betrachtet, um seine verborgenen lokalen Ordnungsleistungen zu entdecken. Der "Alltag" wird dabei nicht als abgetrennte Sektion der Welt beschrieben: Es steht nicht "Alltag" gegen "Ausnahme". "Alltag" ist vielmehr ein Zugriff zur Perspektivenänderung, die eine Orientierung zur konstanten Leistung von Bedeutung in einem pluralistischen, "dicht bevölkerten" Universum herstellt. Dieser Band bietet eine lebensweltliche, ethnografisch orientierte und interpretative Soziologie, die die Welt verrätselt und enträtselt, indem sie einen Einblick in die "Matrix" dieser Welt an einem bestimmten ihrer Knotenpunkte zeigt: Alltäglichkeiten sind von ihr als aufwändige und kreative Leistungen zu erkennen, die alles andere als "natürlich" oder "selbstverständlich" sind.
Read More

Author: Ronny Steinbrück

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638425134

Category: Social Science

Page: 29

View: 1265

Bei der Erforschung von neuen sozialen Bewegungen fällt auf, dass es sich um ein komplexes Forschungsobjekt handelt. Das ist in einem Forschungszweig immer daran zu erkennen, wenn es viele verschiedene Thesen gibt, die alle ihre Richtigkeit haben, allerdings die Sache nicht in ihrem vollen Umfang behandeln. Bei der Untersuchung der neuen Sozialen Bewegungen ist festzustellen, dass sich fünf Paradigmen hervortun, wenn es um die Erklärung des Aufkommens und der Protestbereitschaft der neuen sozialen Bewegungen geht. Bei diesen Paradigmen wird auch von Bezugssystemen gesprochen. Was genau ist ein Paradigma? Bei einem Paradigma handelt es sich um eine Grundannahme, die sich innerhalb eines Forschungszweigs durchgesetzt hat und von dem größten Teil der Forscher nicht mehr hinterfragt wird. Es repräsentiert „die spezifische Weltsicht, mit der die Forscher ihren jeweiligen Gegenstandsbereich beobachten und beschreiben.“ Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit ist eines dieser Paradigmen. Es geht um den so genannten „Structural Strains“ Ansatz. Zu Erforschen gilt es, unter welchen Aspekten dieses Bezugssystem das Forschungsobjekt wahrnimmt und in wie fern es bei diesem Ansatz zu einer ganzheitlichen Untersuchung der neuen sozialen Bewegungen kommt. Dazu soll der Structural Strains Ansatz aus drei Perspektiven beleuchtet werden. Als erstes geht es um die Erfahrung der relativen Deprivation, die zum Protestverhalten führen soll. Des weiteren sind es die strukturellen Vorraussetzungen, die zur Erklärung der neuen sozialen Bewegungen herhalten müssen. Zum Schluss soll auch noch die Wertwandelthese von Inglehart behandelt werden.
Read More

Author: Ludwig Theuvsen,René Andeßner,Markus Gmür,Dorothea Greiling

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658187069

Category: Business & Economics

Page: 466

View: 4468

In diesem Band werden die zahlreichen Fragestellungen rund um den Themenkomplex „Nachhaltigkeit in Nonprofit-Organisationen“ des 12. Internationalen NPO-Forschungscolloquiums zusammengeführt. Das Thema wird in zwei Keynotes und mehr als 46 wissenschaftlichen Vorträgen in seinen verschiedenen Facetten behandelt. Wie schon bei den bisherigen, seit 1994 durchgeführten Colloquien ist es auch 2016 wieder gelungen, die vielfältige, unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen entstammende Forschung zusammenzuführen und einen fruchtbaren Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu initiieren. ​
Read More

Author: Ferdinand Tönnies

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531941747

Category: Social Science

Page: 280

View: 1303

Ferdinand Tönnies gilt als „Altmeister“ der deutschsprachigen Soziologie. Sein erstmals 1887 erschienenes Hauptwerk Gemeinschaft und Gesellschaft wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem Meilenstein innerhalb der Entwicklung der modernen Soziologie. Vermittels der Werke von Max Weber und Talcott Parsons sind seine soziologischen Grundbegriffe zum Gemeingut der internationalen Scientific Community geworden. Die in diesem Band veröffentlichten Schriften dokumentieren den intellektuellen Werdegang von Tönnies ausgehend von seinem ersten Entwurf zu Gemeinschaft und Gesellschaft aus den Jahren 1880-1881 bis hin zu seinem gleichnamigen Beitrag in dem von Alfred Vierkandt herausgegebenen und 1931 erschienenen Handwörterbuch der Soziologie. Die hier zum ersten Mal in einem Band zusammen veröffentlichten Studien machen deutlich, in welchem Ausmaß wir auch heute noch in seiner Schuld stehen.
Read More

Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse

Author: Ruth Wodak

Publisher: Satzweiss.com

ISBN: 3902968192

Category: Political Science

Page: 254

View: 3195

In ihrem Buch zeichnet Ruth Wodak den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie die politischen Akteure mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch den Medien die Themen vorgeben.
Read More

Author: Christian Felber

Publisher: N.A

ISBN: 9783492312363

Category: Political Science

Page: 256

View: 5539

Vorwort zur Taschenbuchausgabe 1. KUrzanalyse 2. DIe Gemeinwohl-Okonomie - der Kern 3. GEld als offentliches Gut 4. EIgentum 5. MOtivation und Sinn 6. WEiterentwicklung der Demokratie 7. BEispiele, Verwandte und Vorbilder 8. UMsetzungsstrategie 9. HAufig gestellte Fragen Anhang 1: Zahlen & Fakten Anhang 2: Mogliche Fragen an den demokratischen Wirtschaftskonvent Anmerkungen Literatur Dank
Read More

Popkultur - Medien - Rassismus

Author: Bell Hooks

Publisher: N.A

ISBN: 9783929823141

Category:

Page: 253

View: 4100

Read More

Author: Josefine Becker

Publisher: Bachelor + Master Publication

ISBN: 3863411277

Category: Business & Economics

Page: 88

View: 5950

Fair Trade ist eine M”glichkeit, Konsum mit Verantwortung zu verbinden. Produkte mit diesem Label begegnen uns tagt„glich. Nach Angaben der Fair Trade Labelling Organizations International haben die Konsumenten und Konsumentinnen auf der ganzen Welt im vergangenen Jahr mehr als 2,9 Milliarden Euro fr zertifizierte Fair-Trade-Produkte ausgegeben. Dies entspricht einer Zunahme von rund 22 Prozent gegenber dem Vorjahr und kommt weltweit ber einer Million Menschen und ihren Familien unmittelbar zugute. Fair Trade ist also l„ngst nicht mehr nur ein Buzzword, sondern bereits integraler Bestandteil des Lebens vieler Menschen und der Philosophie zahlreicher Unternehmen. Sie alle stellen sich ihrer sozialen Verantwortung und legen Wert auf Nachhaltigkeit bei Produkten, Produzenten und Lieferanten. Unternehmen haben direkten Einfluss darauf, wie mit Arbeitskraft und deren Ergebnissen umgegangen wird. Viele von ihnen denken heute sozialer und ber ihren eigenen Tellerrand hinaus. Corporate Social Responsibility (CSR) als Instrument und Teil ihrer Unternehmensidentit„t soll fr nachhaltiges Wirtschaften sorgen, soziale und ”kologische Belange in Einklang bringen mit den Unternehmenswerten. Die dahinter stehende šberlegung ist: Soziales, umweltbewusstes und verantwortungsvolles Agieren, offen zur Schau getragen und kommuniziert, kann ein Unternehmen bekannter machen, wachsen lassen und letztendlich st„rken - und das ohne auf Kosten der Schw„cheren innerhalb unserer globalisierten Weltgemeinschaft. An diesem gemeinsamen Punkt setzt diese Arbeit an: Lassen sich auf Basis fairen Handelns Fair Trade und CSR miteinander verbinden und gemeinsam nutzen, sei es fr Marketingzwecke oder fr soziales Handeln auf dem Weltmarkt? Ziel dieses Buches ist, dem Begriff Fair Trade eine Kontur zu geben und die Dimensionen dieser immer popul„rer werdenden sozialen Handelspolitik aufzuzeigen. Was bedeutet faires Handeln genau, fr die Produzenten, fr die Distributoren und fr die Konsumenten? Welche Schwierigkeiten ergeben sich auf dem Weg in den fairen Handel? Ist der faire Handel wirklich so fair, wie es die Darstellungen einschl„giger Organisationen vermuten lassen? Wie steht der faire Handel mit Corporate Social Responsibility in Zusammenhang? Wer bedingt wen, wer f”rdert wen, wer arbeitet wem zu? Und schlieálich: Kann Fair Trade als ein wirksames Instrument von CSR betrachtet und eingesetzt werden?
Read More

Author: Jürgen Friedrichs

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663106101

Category: Social Science

Page: 243

View: 2575

In diesem Buch werden die Einflüsse untersucht, die das Leben in einem Wohnviertel mit einem hohen Anteil von Sozialhilfeempfängern auf die Bewohner hat.
Read More

Multidisziplinare Perspektiven

Author: Minou Banafsche,Hans-Wolfgang Platzer

Publisher: N.A

ISBN: 9783848722792

Category: Employee rights

Page: 205

View: 4738

This volume deals with the significance and effectiveness of social human rights, and especially the human right to work, from a multidisciplinary perspective and including areas of practical experience. The contributions approach the topic from jurisprudential, philosophical, sociological and political science angles and range from fundamental questions of legal systems and philosophical-normative issues to current problems of human-rights policy in the context of globalization. With contributions from Minou Banafsche, Nicola Behrend, Eberhard Eichenhofer, Gabriela Forster, Henning Hahn, Klaus Lorcher, Walter Pfannkuche, Hans-Wolfgang Platzer, Angelika Poferl, Christoph Scherrer, Hariati Sinaga, Kari Tapiola and Felix Welti.
Read More

Produktion, Handel und Konsum von Lebensmitteln in globalen Kontexten

Author: Cornelia Reiher,Sarah Ruth Sippel

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647301701

Category: History

Page: 320

View: 1011

Read More

Unternehmen, Märkte, Kooperationen

Author: Oliver E. Williamson

Publisher: Mohr Siebrek Ek

ISBN: 9783163454330

Category: Political Science

Page: 382

View: 9616

English summary: It is Oliver E. Williamson's theory that people behave rationally to a limited extent only and tend to act in their own interests. He shows how post-contractual problems can arise within the framework of relationship-specific dealings, which are subject to a great deal of environmental uncertainty and require specific investments. In order to cope with these problems, capitalist economic systems provide numerous institutions and coordination mechanisms whose efficiency is examined.Williamson studies economic transactions from an economic, legal and organizational perspective. He differentiates between the individual frequency. In doing so, he assigns the most efficient, i.e. the most cost-effective form of coordination to each type of transaction. The structuring, the monitoring of corporations and issues in antitrust law) as well as highly significant empirical evidence attest to its practical importance. German description: Oliver E. Williamson geht von der Annahme aus, dass Menschen sich nur in begrenztem Masse rational verhalten und dazu neigen, im Eigeninteresse zu handeln. Er zeigt, wie es im Rahmen von Leistungsbeziehungen, die einer hohen Umweltunsicherheit unterliegen und spezifische Investitionen erfordern, zu nachvertraglichen Problemen kommt. Kapitalistische Wirtschaftssysteme stellen fur die Bewaltigung dieser Probleme zahlreiche Institutionen bzw. Koordinationsmechanismen zur Verfugung, die auf ihre Effizienz untersucht werden.Wirtschaftliche Leistungsbeziehungen (Transaktionen) werden aus okonomischer, rechtlicher und organisatorischer Sicht untersucht. Die einzelnen Transaktionen werden nach den Kriterien Spezifitat, Unsicherheit, Komplexitat und Haufigkeit unterschieden. Jedem Transaktionstyp wird dabei die effizienteste, d.h. kostengunstigste Koordinationsform zugeordnet. Den hohen praktischen Stellenwert dieser Vorgehensweise beweisen die zahlreichen Anwendungsmoglichkeiten (Vertikale Integration, Unternehmensstrukturierung, Kontrolle in Aktiengesellschaften und kartellrechtliche Fragestellungen) sowie hochsignifikante empirische Befunde.Die deutsche Ubersetzung der erfolgreichen amerikanischen Originalausgabe wendet sich sowohl an Wissenschaftler als auch an Praktiker, die an einer Integration von okonomischen, rechtlichen und organisatorischen Fragestellungen interessiert sind.
Read More