The Ritual Murder Trial of Mendel Beilis

Author: Robert Weinberg

Publisher: Indiana University Press

ISBN: 0253011140

Category: History

Page: 204

View: 1067

On Sunday, March 20, 1911, children playing in a cave near Kiev made a gruesome discovery: the blood-soaked body of a partially clad boy. After right-wing groups asserted that the killing was a ritual murder, the police, with no direct evidence, arrested Menachem Mendel Beilis, a 39-year-old Jewish manager at a factory near the site of the crime. Beilis's trial in 1913 quickly became an international cause célèbre. The jury ultimately acquitted Beilis but held that the crime had the hallmarks of a ritual murder. Robert Weinberg's account of the Beilis Affair explores the reasons why the tsarist government framed Beilis, shedding light on the excesses of antisemitism in late Imperial Russia. Primary documents culled from the trial transcript, newspaper articles, Beilis's memoirs, and archival sources, many appearing in English for the first time, bring readers face to face with this notorious trial.
Read More

Author: Israel Bartal

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647363820

Category: History

Page: 223

View: 5892

In der Zeit zwischen 1772 bis 1881 lebte die Mehrheit der Juden, verteilt auf hunderte von kleinen Städten und Dörfern, in dem Gebiet zwischen der Ostsee und dem Schwarzen Meer. Mit dem Aufkommen des Spätabsolutismus begann eine Epoche tiefgehender Transformation. Sie führte zur Auflösung der traditionellen jüdischen Autonomie und einer forcierten Integration in die nichtjüdische Umwelt, verbunden mit einer Erweckung eines nationalen jüdischen Selbstverständnisses. Diese Phase endet mit den Ausbrüchen russischer Pogrome und einer antisemitisch geprägten Gesetzgebung im Zarenreich.Israel Bartal untersucht diese Transformation einer traditionalen Gemeinschaft nach und entdeckt in ihr die Ursprünge der jüdischen Moderne.
Read More

New Histories of an Old Accusation

Author: EUGENE M AVRUTIN,JONATHAN DEKEL-CHEN,ROBERT WEINBERG

Publisher: Indiana University Press

ISBN: 0253026571

Category: History

Page: 302

View: 5941

This innovative reassessment of ritual murder accusations brings together scholars working in history, folklore, ethnography, and literature. Favoring dynamic explanations of the mechanisms, evolution, popular appeal, and responses to the blood libel, the essays rigorously engage with the larger social and cultural worlds that made these phenomena possible. In doing so, the book helps to explain why blood libel accusations continued to spread in Europe even after modernization seemingly made them obsolete. Drawing on untapped and unconventional historical sources, the collection explores a range of intriguing topics: popular belief and scientific knowledge; the connections between antisemitism, prejudice, and violence; the rule of law versus the power of rumors; the politics of memory; and humanitarian intervention on a global scale.
Read More

Dreams of a True Fatherland?

Author: George Gilbert

Publisher: Routledge

ISBN: 1317373022

Category: Social Science

Page: 282

View: 9151

The revolutionary movements in late tsarist Russia inspired a reaction by groups on the right. Although these groups were ostensibly defending the status quo, they were in fact, as this book argues, very radical in many ways. This book discusses these radical rightist groups, showing how they developed considerable popular appeal across the whole Russian Empire, securing support from a wide cross-section of society. The book considers the nature and organisation of the groups, their ideologies and polices on particular issues and how they changed over time. The book concludes by examining how and why the groups lost momentum and support in the years immediately before the First World War, and briefly explores how far present day rightist groups in Russia are connected to this earlier movement.
Read More

Mord und Antisemitismus in einer deutschen Kleinstadt

Author: Helmut Walser Smith

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 9783892446125

Category: Antisemitism

Page: 301

View: 1497

Read More

Murder and Conspiracy in Tsarist Russia: The Beilis Blood Libel

Author: Edmund Levin

Publisher: Schocken

ISBN: 0805243240

Category: History

Page: 448

View: 348

A Jewish factory worker is falsely accused of ritually murdering a Christian boy in Russia in 1911, and his trial becomes an international cause célèbre. On March 20, 1911, thirteen-year-old Andrei Yushchinsky was found stabbed to death in a cave on the outskirts of Kiev. Four months later, Russian police arrested Mendel Beilis, a thirty-seven-year-old father of five who worked as a clerk in a brick factory nearby, and charged him not only with Andrei’s murder but also with the Jewish ritual murder of a Christian child. Despite the fact that there was no evidence linking him to the crime, that he had a solid alibi, and that his main accuser was a professional criminal who was herself under suspicion for the murder, Beilis was imprisoned for more than two years before being brought to trial. As a handful of Russian officials and journalists diligently searched for the real killer, the rabid anti-Semites known as the Black Hundreds whipped into a frenzy men and women throughout the Russian Empire who firmly believed that this was only the latest example of centuries of Jewish ritual murder of Christian children—the age-old blood libel. With the full backing of Tsar Nicholas II’s teetering government, the prosecution called an array of “expert witnesses”—pathologists, a theologian, a psychological profiler—whose laughably incompetent testimony horrified liberal Russians and brought to Beilis’s side an array of international supporters who included Thomas Mann, H. G. Wells, Anatole France, Arthur Conan Doyle, the archbishop of Canterbury, and Jane Addams. The jury’s split verdict allowed both sides to claim victory: they agreed with the prosecution’s description of the wounds on the boy’s body—a description that was worded to imply a ritual murder—but they determined that Beilis was not the murderer. After the fall of the Romanovs in 1917, a renewed effort to find Andrei’s killer was not successful; in recent years his grave has become a pilgrimage site for those convinced that the boy was murdered by a Jew so that his blood could be used in making Passover matzo. Visitors today will find it covered with flowers. (With 24 pages of black-and-white illustrations.) From the Hardcover edition.
Read More

Roman

Author: Bernard Malamud

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 346241111X

Category: Fiction

Page: 362

View: 1515

Schauplatz ist das zaristische Rußland einige Jahre vor der Oktoberrevolution, zu einer Zeit, da ein radikaler Antisemitismus, geschürt von religiösen Fanatikern und politischen Spekulanten, zu brutalster Unmenschlichkeit ausartet. Jakow Bok, der »Fixer«, ein jüdischer Gelegenheitsarbeiter, gutmütig und naiv, verläßt nach persönlichen und religiösen Enttäuschungen sein Dorf, um in Kiew sein Glück zu machen. Aber er wird von der Geschichte zum Helden, zum Märtyrer ausersehen, ohne daß er sich dessen bewußt wird: ein kleiner Junge wird ermordet aufgefunden, und die Juden werden für die Untat verantwortlich gemacht. Jakow Bok wird als Vertreter einer verhaßten und verkannten Minderheit zum Sündenbock gestempelt, auf den die Krisenstimmung einer ganzen Gesellschaft abgewälzt wird. Jakow wird verhaftet wegen eines Verbrechens, das er nie begangen hat. Jahrelang erträgt er Einzelhaft, Verhöre, Hunger, Terror und Mißhandlungen, weil er an die Macht der Wahrheit glaubt.
Read More

Author: Alvin H. Rosenfeld

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647540420

Category: Fiction

Page: 273

View: 9099

In seinem zu Diskussionen anregenden Werk kritisiert Alvin H. Rosenfeld die Zunahme von Büchern, Filmen, Fernsehsendungen, Ausstellungen und öffentlichen Gedenkveranstaltungen zum Holocaust. Es grenze an Perversität, dass damit eine Verunglimpfung des Gedenkens an den Holocaust und eine Schwächung seiner Bedeutung verbunden sei. Rosenfeld untersucht eine große Bandbreite von Geschehnissen und kulturellen Phänomenen – so etwa Ronald Reagans Besuch des Friedhofes in Bitburg 1985, die Entstellungen der Geschichte von Anne Frank sowie die Art und Weise, in der der Holocaust von Künstlern und Filmproduzenten wie Judy Chicago und Steven Spielberg dargestellt wird. Er zeigt die kulturellen Kräfte auf, die den Holocaust in der allgemeinen Wahrnehmung heruntergespielt haben. Als Kontrast dazu präsentiert der Autor sachliche Darstellungen aus der Feder von Holocaust-Zeugen wie Jean Améry, Primo Levi, Elie Wiesel und Imre Kertész. Das Buch schließt mit einer eindringlichen Warnung vor den möglichen Konsequenzen eines „Endes des Holocaust“ im öffentlichen Bewusstsein.
Read More

Author: Sarah Panter

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647101346

Category: History

Page: 410

View: 2880

Im Ersten Weltkrieg kämpften jüdische Soldaten in den Armeen aller Kriegsparteien. Zugleich sahen sich auch die jüdischen Gemeinschaften in der ›Heimat‹ der beteiligten Nationen mit einer in diesem Ausmaß bisher ungekannten Herausforderung konfrontiert: Sie mussten ihre grenzüberschreitenden jüdischen Solidaritätsvorstellungen mit ihren staatsbürgerlichen Loyalitätsvorstellungen in Ausgleich bringen und (wenn notwendig) verteidigen. Verschärft wurde dieses Dilemma durch die humanitäre Lage der jüdischen Zivilbevölkerung in Osteuropa, durch deren Siedlungsgebiet die östliche Kriegsfront verlief – eine Konstellation, die wiederum selbst nicht ohne Rückwirkungen auf die Debatten der Juden in Europa und den USA blieb. Indem die Studie jüdische Kriegserfahrungen aus dem deutschsprachigen und dem angloamerikanischen Raum analysiert, kann sie die Deutungskämpfe über verschiedene Vorstellungen und Praktiken des Jüdischseins während des Krieges erstmals systematisch-vergleichend gegenüberstellen. Dabei gelingt es ihr insbesondere auch, die Dynamiken zwischen den jüdischen Akteuren und deren Handlungsspielräume in den Fokus zu rücken. Insgesamt leistet die Studie damit einen wichtigen Beitrag dazu, das Narrativ einer für das 20. Jahrhundert oft vereinfacht dargestellten jüdischen Untergangsgeschichte (Deutschland, Österreich) einerseits und einer jüdischen Erfolgsgeschichte (Großbritannien, USA) andererseits aufzubrechen und der historiografischen Sogwirkung der Erfahrungen des Holocaust und des Zweiten Weltkriegs zu entziehen.
Read More

Europa zwischen Hitler und Stalin

Author: Timothy Snyder

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406621856

Category: Political Science

Page: 523

View: 2815

Timothy Snyder nimmt den Leser mit auf eine Reise ins Herz der Finsternis. Er erzählt in seinem aufsehenerregenden, zutiefst aufwühlenden Buch drei miteinander verknüpfte Geschichten Stalins Terrorkampagnen, Hitlers Holocaust und den Hungerkrieg gegen die Kriegsgefangenen und die nichtjüdische Bevölkerung erstmals so, wie sie sich tatsächlich zugetragen haben: zur gleichen Zeit und am gleichen Ort. Makellos recherchiert, atemberaubend geschrieben und von eindringlicher Humanität gehört Bloodlands zu den historischen Büchern, die einen anderen Blick auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts eröffnen. Noch bevor der Zweite Weltkrieg begann, hatte Hitlers zeitweiliger Partner und späterer Gegner Stalin bereits Millionen von Menschen umgebracht und setzte dieses Morden während des Krieges fort. Bevor Hitler besiegt war, hatte er sechs Millionen Juden ermorden lassen und ließ Millionen andere Menschen gezielt verhungern. All dies geschah auf einem einzigen Gebiet: den Bloodlands zwischen Russland und Deutschland. Doch als der Zweite Weltkrieg zu Ende war, verschwand die Erinnerung an diesen millionenfachen Mord in der Dunkelheit hinter dem Eisernen Vorhang. Nicht nur unser Bild vom Holocaust erweist sich jedoch mit dem Blick auf die Bloodlands als unvollständig und westlich verzerrt. Auch die Geschichte Europas gewinnt ein verlorenes Terrain im Osten zurück: die gemeinsame Erinnerung an 14 Millionen Tote und die größte Tragödie der modernen Geschichte. "Bloodlands wird für Jahrzehnte das wichtigste Buch zum Thema sein." Tony Judt "Dieses Buch zwingt seine Leser, Geschichte neu zu überdenken." Norman Davies "Ein originelles, wunderbares, furchterregendes Buch (&). Dieses so schön geschriebene und eindrucksvoll recherchierte Buch ist ohne Zweifel eines der wichtigsten Werke der Zeitgeschichte." Anthony Beevor
Read More

Legenden in der europäischen Geschichte

Author: Susanna Buttaroni,Stanisław Musiał

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 9783205770282

Category: Antisemitism

Page: 289

View: 9726

Read More

zur Geschichte der Blutbeschuldigung gegen Juden

Author: Rainer Erb

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Antisemitism

Page: 295

View: 3397

Read More

Author: Frank Grelka

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447052597

Category: History

Page: 507

View: 2268

Wer Kiew hat, kann Russland zwingen," prophezeite ein bekannter deutscher Publizist mit Blick auf die Ostfront des Ersten Weltkriegs. Zum Uberfall auf die Sowjetunion 1941 versprach die deutsche Propaganda der ukrainischen Bevolkerung "eine gluckliche Zukunft unter deutschem Schutz." Deutsch-ukrainische Beziehungen zwischen 1914 und 1945 funktionierten nach dem einem, immer wieder durchgespielten Schema. Dazu gehorte, dass sich die deutsche Politik in beiden Kriegen ukrainische nationale Stromungen fur die eigenen Ziele nutzbar machte und machen konnte. Den Zielen und Methoden deutscher Ukrainepolitik stand namlich eine ukrainische Nationalbewegung gegenuber, die sich von der Zusammenarbeit mit Deutschland als Gegner Russlands bzw. der Sowjetunion die Verwirklichung der eigenen nationalen Ziele erhoffte. Der Osteuropahistoriker Frank Grelka schreibt deutsche Besatzungsgeschichte in der Ukraine aus der Perspektive einheimischer Bestrebungen neu. Durch den vergleichenden Blick auf beide deutsche Vormarsche durch die Ukraine innerhalb einer Generation erscheint nicht zuletzt die Monumentalisierung des sogenannten Ostkriegs durch die neueste Forschung in einem anderen Licht. Frank Grelkas Buch uber das Scheitern der ukrainischen Nationalbewegung ist eine erschutternde Geschichte uber Selbstuberschatzung und Fanatismus, uber Kooperation und Illusion, aber sie erzahlt auch von erstaunlichen Kontinuitaten deutscher Besatzungspolitik vom Ersten zum Zweiten Weltkrieg.
Read More

Anatomie einer Fälschung

Author: Hadassa Ben-Itto

Publisher: Aufbau Digital

ISBN: 3841206298

Category: History

Page: 432

View: 5633

Die unglaubliche Geschichte einer Fälschung Die "jüdische Weltverschwörung" dient bis heute als Erklärung für jede nur erdenkliche Katastrophe: Kriege, Revolutionen, Wirtschaftskrisen, Börsenkräche, Terrorismus, Aids. Und immer wieder laufen die Fäden bei einem vermeintlich authentischen Buch zusammen: den "Protokollen der Weisen von Zion", deren Entstehungs- und Wirkungsgeschichte hier packend erzählt wird. 1934 kommt es in Bern zum Prozeß gegen die "Protokolle", den Ben-Itto anhand von Gerichtsakten und noch lebenden Zeugen rekonstruiert.
Read More

Das Königreich Polen im Russischen Imperium (1864-1915)

Author: Malte Rolf

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110397137

Category: History

Page: 544

View: 2975

This study investigates Russian rule in the Kingdom of Poland in the late 19th and early 20th centuries to explore the multi-ethnic and multi-religious complexity of the Russian Empire using the case example of the imperial elite and their representatives in one of the most important peripheral areas of the empire.
Read More

Eine Globalgeschichte 1780-1914

Author: Christopher A. Bayly

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593404885

Category: History

Page: 650

View: 3912

Christopher Baylys weltumspannender Blick auf das Agieren der Staaten, die vielfältigen Ausprägungen von Gesellschaftsordnungen, Religionen und Lebensweisen zeigt auf verblüffende Weise, wie eng schon im 19. Jahrhundert die Entwicklung Europas mit dem Geschehen in den anderen Erdteilen verknüpft war. »Ein mutiger Wurf, der geeignet ist, eingefahrene Sichtweisen aufzubrechen.« Johannes Willms, Süddeutsche Zeitung »Dieses Werk schafft ein neues Geschichtsbild; wie viele Bücher können das schon von sich behaupten?« Frankfurter Rundschau Ausgezeichnet als "Historisches Buch des Jahres" der Zeitschrift DAMALS Ausgezeichnet von H-Soz-u-Kult als "Das Historische Buch 2007" in der Kategorie "Entangled History"
Read More

das kurze Leben der Anna Wood oder warum es keinen sicheren Umgang mit Drogen gibt

Author: Bronwyn Donaghy

Publisher: N.A

ISBN: 9783825170752

Category: Drug abuse

Page: 253

View: 3383

Read More

Author: George Gordon Byron

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3954556014

Category: Poetry

Page: 124

View: 4146

Für sein eher als langes Gedicht denn als Bühnenstück gedachtes Drama griff Lord Byron (1788–1824) auf ein historisches Ereignis zurück: Unter dem Dogen Francesco Foscari erlebte Venedig seine höchste Machtentfaltung, geriet jedoch in finanzielle Schwierigkeiten. Nach Auseinandersetzung um Foscaris Sohn Jacopo, der wegen Hochverrats in Haft war und dort starb, wurde der Doge am 21. Oktober 1457 vom Rat der Stadt des Amtes enthoben und starb kurz darauf. Giuseppe Verdi diente das Drama als Vorlage für seine 1844 aufgeführte Oper »I due Foscari«.
Read More