Author: Markus Lietz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640538951

Category: Business & Economics

Page: 90

View: 4278

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (Fachbereich Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Der zunehmende Wettbewerbsdruck in der Finanzwirtschaft erzwingt eine stärkere Fokussierung auf die für den Kunden notwendigen Produkte sowie auf die Optimierung der dahinterstehenden Geschäftsprozesse. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist die Untersuchung der bankbetrieblichen Entscheidungsfindung bei der Entwicklung von Bankprodukten im Hause der Stadtsparkasse Düsseldorf. Die Aufgabe, innovative Bankprodukte zu kreieren, kann bei der Geschäftsführung der Stadtsparkasse Düsseldorf die Frage aufwerfen, wie der Prozess der Entscheidungsfindung optimaler gestaltet werden kann. Die Stadtsparkasse Düsseldorf kann dabei als zielgerichtetes, offenes und sozio-technisches Banksystem verstanden werden. Durch die Assoziation der Elemente Technik und Mitarbeiter entsteht in der Stadtsparkasse Düsseldorf die sozio-technische Komponente. Über die Offenheit kommen die Beziehungen der Sparkasse zur Umwelt und zu den Umsystemen zum Ausdruck. Unter einem Ziel ist ein angestrebter Zustand zu verstehen, der sich auf das Zusammenwirken der Elemente bezieht. Die vorliegende Diplomarbeit analysiert die bei der Bankproduktkreation involvierten Abteilungen und Einflussfaktoren und erarbeitet eine Methode, welche es dem Entscheidungsträger erleichtert, logisch-strukturierte und analytisch-fundierte Entscheidungen zu treffen. Ferner soll diese Methode die Problemanalyse vereinfachen und beschleunigen, sowie Reibungs- und Informationsverluste zwischen den Abteilungen vermeiden und klare Hierarchie- und Kompetenzebenen schaffen. Um die Charakteristika des Produktionsprozesses von Bankleistungen zu veranschaulichen, muss in einem ersten Schritt auf die Eigenart von Bankprodukten eingegangen werden. In der Literatur wird in diesem Zusammenhang überwiegend auf die Immaterialität der Bankleistung hingewiesen, welche sich auch durch die Rolle der Banken als Finanzintermediär begründet sieht. Als weiteres wichtiges Kriterium lässt sich die Mitwirkung des Kunden bei der eigentlichen Leistungserstellung anführen (Integration des externen Faktors). Beispielsweise durch seinen Input an Informationen wirkt dieser während des eigentlichen Verkaufsprozesses insbesondere bei komplexeren Produkten an der konkreten Ausgestaltung des Produktes mit. Unter Berücksichtigung dieses Aspektes wird deshalb auch oftmals auf die Heterogenität der Bankdienstleistung hingewiesen, da sie individuell in Zusammenarbeit mit dem Kunden erst entstehen kann.
Read More

Author: Felix Alexander Manns

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 364052750X

Category: Technology & Engineering

Page: 82

View: 4511

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Luft- und Raumfahrttechnik, Note: 1,3, Hochschule Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Diplomarbeit soll die Entscheidungsfindung (EF) in komplexen Situationen untersucht werden. Arbeitsgrundlage ist dabei die zum Zeitpunkt der Bearbeitung aktuelle Literatur zu diesem Thema. Besonders zu erwähnen ist dabei das 2007 im Ashgate-Verlag erschienene Buch „Decision Making in Complex Environments“ herausgegeben von Malcom Cook, Jan Noyes und Yvonne Masakowski. In diesem Buch haben neben den Herausgebern 74 weitere Autoren Artikel zum Thema EF verfasst. Dieses Buch war der Ausgangspunkt der Bearbeitung. Neben der Einbeziehung weiterer Literatur wurde im Rahmen dieser Diplomarbeit Kontakt zur Flugsicherheitsabteilung der Deutschen Lufthansa AG sowie Lufthansa Flight Training aufgebaut. Die zurzeit angewendeten Modelle der EF sollen präsentiert werden. Dabei wird insbesondere die EF in der komplexen Umgebung eines Verkehrsflugzeugs betrachtet. Beispiele aus der Praxis sowie Flugun- und Zwischenfällen sollen die Zusammenhänge bei der EF verdeutlichen. Dabei wird untersucht, welche Einflüsse auf den Entscheider bzw. die Entscheider wirken und welche Folgen diese Einflüsse auf die EF haben, um so ableiten zu können, wie die EF unter dem Bewusstsein von menschlichen Fehlern und Neigungen optimal durchgeführt werden kann. Darauf aufbauend ergibt sich der Vorschlag des Entscheidunsfindungsmodells FIT-FOR-DEC©. Außerdem ist die Bewertung von Crew Ressource Management (CRM) eine große Herausforderung. Daher wird in dieser Arbeit ein grafisches Bewertungssystem für den Prozess der Entscheidungsfindung innerhalb des CRM-Trainings - mit der Bezeichnung CRaphic© - vorgestellt. Trotz steigender Automatisierung ist die EF im Cockpit und anderen komplexen Umgebungen noch immer die Aufgabe des Menschen und das bei zunehmend komplexeren Systemen. In diesem Zusammenhang werden Automation und Situative Aufmerksamkeit jeweils in einem eigenen Kapitel betrachtet. Auch der aktuelle Stand der Forschung zum Thema Determination des Menschen wird präsentiert.
Read More

Rationalisierung und organisatorische Auswirkungen

Author: Lars Kasten,Börchert Reents,Hans-Jürgen Wilkening

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322825949

Category: Business & Economics

Page: 260

View: 7092

An vielen Beispielen wird deutlich, wie die Filialpolitik optimiert werden kann, wie ein effizientes Filialcontrolling aussieht und welche Schritte zur Optimierung der Filialnetzgröße notwendig sind. Themen sind u.a. Kosten und Gewinne, Personalwesen, Standortfrage und technische Filialausstattung.
Read More

Kundenwertmodellierung, -Operationalisierung und Konzeptionelle Gestaltungsempfehlungen

Author: Florian Wüller

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631637241

Category: Business & Economics

Page: 585

View: 4750

Aufgrund des intensivierten Ertragsdrucks richten sich die Banken im Firmenkundengeschaft neu aus. Die bisherige Anbieterkonzentrierung wird durch die beziehungsorientierte Kundenorientierung in den strategischen Uberlegungen ersetzt. Eine zentrale Rolle bei der Strategieumsetzung spielt der Vertrieb als Schnittstelle zwischen Markt und Bank. Die strategiekonsistente Ausrichtung des Vertriebs ist Aufgabe der Vertriebssteuerung. Etablierte Verfahren der Vertriebssteuerung basieren jedoch auf inadaquaten Steuerungsgrossen. Als adaquate Grosse wird in Wissenschaft und Praxis der Kundenwert benannt. Die Integration des Kundenwerts in die Vertriebssteuerung der Kreditgenossenschaften ist Gegenstand dieser Arbeit. Es werden der Wert eines Firmenkunden aus Sicht der Kreditgenossenschaft modelliert und konzeptionelle Gestaltungsempfehlungen fur eine kundenwertorientierte Vertriebssteuerung gegeben."
Read More

Grundlagen der Fintech-Evolution

Author: Rainer Alt,Thomas Puschmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662505428

Category: Business & Economics

Page: 244

View: 7447

Dieses Buch bespricht eine Transformation im Bankensektor, die ähnlich tiefgreifend ist, wie einst die Industrialisierung in der Produktion physischer Güter. Sie führt nicht nur zur weiteren Automatisierung von Abläufen in Banken selbst, sondern auch zur Veränderung der Arbeitsteilung im gesamten Finanzsektor. Zur Strukturierung dieser Entwicklung unternimmt das vorliegende Buch erstmalig eine durchgängige modellorientierte Sicht auf Banken, welche die Ebenen Strategie, Organisation und Informationssystem umfasst. Anhand der vier Leitlinien Multidimensionalität, Serviceorientierung, Innovation und Vernetzung skizziert es die wesentlichen Eckpunkte für die Transformation bestehender Banken und liefert gleichzeitig Grundlagen für die jüngst entstandenen Fintech-Lösungen.
Read More

Mit zahlreichen aktuellen Beispielen

Author: Berthold Kaib

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834996777

Category: Business & Economics

Page: 436

View: 1934

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und so in den vollen Genuss der Effizienzvorteile zu kommen.
Read More

Eine Untersuchung zum Sparverhalten der Deutschen

Author: Marvin Muller,Jakob Bouchetob,Daniel Florchinger,Niklas Litzenberger

Publisher: N.A

ISBN: 9783668023307

Category:

Page: 68

View: 6279

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Bank, Borse, Versicherung, Duale Hochschule Baden-Wurttemberg Mannheim, fruher: Berufsakademie Mannheim, Veranstaltung: Postbank Finance Award, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde fur den Postbank Finance Award 2015 verfasst. Autoren: Marvin Muller, Jakob Bouchetob, Daniel Richard Florchinger, Niklas Litzenberger, Abstract: Die Problematik der Geldanlage im Niedrigzinsumfeld hat sich zu einem hoch diskutierten Thema bei deutschen Finanzdienstleistern entwickelt. Das Sparverhalten der Deutschen, welches sich in der Vergangenheit bewahrt und in deren Bewusstsein etabliert hat, ist aufgrund der heutigen, niedrigen Zinsen nicht mehr zeitgemass. Direktbanken versuchen sich gegenseitig durch hohere Tagesgeldsatze zu ubertreffen. Start-Up Unternehmen und Crowdfunding-Plattformen versprechen hohe Renditen, um einen Mehrwert gegenuber den traditionellen Anlagemoglichkeiten zu bieten, doch haufig werden die damit einhergehenden uberhohten Risiken nicht offengelegt. In der Tat besteht die Notwendigkeit zu alternativen Anlagemoglichkeiten. Doch wie bereits Warren Buffet sagte, entsteht Risiko dann, wenn man nicht weiss was man tut. Genau an diesem Punkt sollten die Banken anknupfen und ihre Kunden mit adaquaten Produktlosungen abholen. Durch ihr branchenspezifisches Know-How konnen sie ihren Kunden eine mogliche Uberrendite zu einem berechenbaren, begrenzten Risiko anbieten oder dieses sogar ganzlich eliminieren. Der bestehende Wunsch nach Alternativen konnte in einer durchgefuhrten Online-Umfrage exemplarisch belegt werden. Hierin spiegelt sich die Sparhaltung und (Ab-)Neigung gegenuber den aktuellen Bankenlosungen von rund 670 Teilnehmern wider. Zielgruppe der Befragung waren vor allem junge Sparer. Ausserdem ist der Befragung das Interesse der Generation Y" an alternativen Investmentstrategien und -produkten zu entnehmen. Im Rahmen der Arbeit werden jeweils zwei aktive und passive Losungsansatze vorgestellt. In"
Read More

Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur

Author: Stefanie Auge-Dickhut,Bernhard Koye,Axel Liebetrau

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658015241

Category: Business & Economics

Page: 204

View: 6071

Client Value Generation Die Geschäftsmodelle der Banken haben ein Verfallsdatum. Differenzierung, die über die Industrialisierung hinaus geht, wird nötig. Das Machtverhältnis zwischen Bank und Kunden hat sich verschoben - Qualität und Preis-/Leistungsverhältnis der Bankdienstleistungen werden transparenter und kundenseitig konsequenter eruiert. Innovative Geschäftsmodelle fördern die Margenerosion – der Kunde braucht die Bank immer weniger. Dieses Buch legt die Eckpfeiler – u. a. effektive Kundenzentrierung und ein „Win-Win“ zwischen Kunden und Bank - der zukünftigen Erfolgsmodelle im Banking dar und zeigt die heutigen Denkfallen und notwendige Schritte für Zukunftsfähigkeit - persönlich und für die Banken - auf. Das „Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur“ aggregiert die passgenauen Instrumente zu einer Roadmap für erfolgreiche Transformation. Der Inhalt · Denkfallen und neue Spielregeln · Treiber des zukunftsfähigen Bankings und betriebswirtschaftliches Instrumentarium · Erfolgreiche Transformation · Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur Die Autoren Prof. Dr. Stefanie Auge-Dickhut ist Forschungsleiterin des Schweizer Instituts für Finanzausbildung (SIF) an der Kalaidos Fachhochschule in Zürich, Partnerin bei „Koye & Partner“ und verfügt über langjährige Finance-Beratungserfahrung. Prof. Dr. Bernhard Koye ist Gründer und Institutsleiter des SIF, Gründer von Koye & Partner und Experte für Geschäftsmodelle & Transformations- und Changeprozesse. Axel Liebetrau ist Dozent am SIF; er gilt als einflussreichster Experte für Innovationen und Trends in Banking und Insurance im deutschsprachigen Raum und ist Gründer der „Banking Innovation Group“ in Stuttgart. Mit einem Gastbeitrag von Charlotte Götz, ebenfalls Dozentin am SIF und Gründerin von „CO13 für systemisches Veränderungsmanagement“.
Read More

Author: Remigiusz Smolinski,Moritz Gerdes,Martin Siejka,Mariusz C Bodek

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658156481

Category: Business & Economics

Page: 499

View: 8480

In diesem Herausgeberwerk beleuchten hochkarätige Experten aus Banken, Unternehmensberatung und Wissenschaft künftig bedeutsame Erfolgsfaktoren für die Finanzbranche. Auf diese Weise unterstützen sie die Entscheidungsträger in den Instituten dabei, mit ihren Geschäftsmodellen aktuell und wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Autoren gehen in ihren Untersuchungen und Best Practices auf folgende Themen ein: Begriffsklärungen im Kontekt von Innovationen, Empirische Studien zur Relevanz von Innovationen, historische Innovationen im Finanzdienstleistungsbereich, Erfahrungsberichte, Digitalisierungsoffensive von Finanzdienstleistern, Gründungsboom von FinTech Unternehmen, Markteintritt von GAFAs, regulatorische Herausforderungen (PSD2 etc.), Entstehung von innovativen Geschäftsmodellen, Produkten und Services, Open Innovation, Employee-Driven Innovation, Strategic Foresight, Venture Capital, Corporate Venturing, Operational Venturing, Corporate Incubation, Company-Building), innovative Arbeitsflächen, agile Arbeitsweisen, innovationsfördernde Unternehmenskultur, Top Management Attention, Integration von externem Wissen und externen Kompetenzen, Markttrends, Kundenanforderungen, Technologien, Produkt- und Servicevisionen.
Read More

Modelle und Methoden

Author: Günter Schmidt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 364255976X

Category: Computers

Page: 211

View: 6567

Dieses Buch führt in grundlegende Modelle und Methoden für die Planung, Steuerung und Überwachung von Unternehmensprozessen ein. Im Mittelpunkt der Diskussion steht die Analyse der Abläufe mit dem Ziel der Optimierung. Besondere Aufmerksamkeit wird in der neuen Auflage analytischen und wissensbasierten Verfahren gewidmet. Zu diesem Zweck werden sowohl verschiedene Modelle entworfen als auch entsprechende Methoden zur Problemlösung vorgestellt. Dabei werden die Entwurfs- und die Realisierungsebene von Prozessen unterschieden und einer eingehenden Betrachtung unterzogen. Den Rahmen der Ausführungen bilden die Aufgaben des dispositiven Prozeßmanagements.
Read More

Author: N.A

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663089800

Category: Business & Economics

Page: 218

View: 7041

Die Bankenlandschaft in Deutschland befindet sich in einem der bedeutendsten Umstrukturierungsprozesse ihrer Geschichte. Für das Management in Kreditinstituten erhebt sich die Frage, wie auf diese Herausforderungen reagiert werden soll.
Read More

Von der Weltformel zu Big Data

Author: Klaus Mainzer

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406661319

Category: Computers

Page: 352

View: 5452

Klaus Mainzer zeigt in diesem Buch, wie es bei dem Vorhaben, die Welt zu berechnen, zu einer Revolution der Denkart kam. Während Generationen von Mathematikern, Physikern und Philosophen auf der Suche nach der Weltformel mit Gleichungen arbeiteten und in den Kategorien von Ursache und Wirkung dachten, ist die «new science» dadurch charakterisiert, dass an die Stelle mathematischer Beweise und Theorien Computerexperimente und Algorithmen treten. «Korrelation» statt «Begründung», lautet die Devise des neuen Denkens. Die Korrelationen in Big Data sollen bislang verborgene Zusammenhänge aufdecken. Nach diesem Prinzip, schreibt das US-Magazin Time, will die 2013 von Google neu gegründete Medizinfirma Calico an der Lebensverlängerung des Menschen arbeiten, indem nicht die Ursachen von Alter und Krankheit untersucht, sondern Unmengen medizinischer Daten mit Algorithmen ausgewertet werden. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte also? Mainzer stellt in diesem Buch die faszinierende neue Art der Wissensgewinnung vor, aber er macht auch die Gegenrechnung auf. Sein Buch ist ein Plädoyer für die Besinnung auf die Grundlagen, Theorien, Gesetze und die Geschichte, die zu der Welt führen, in der wir heute leben.
Read More

Konzepte zum präventiven Risikomanagement

Author: Jürgen Jacobs,Johannes Riegler,Hermann Schulte-Mattler,Günter Weinrich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834967947

Category: Business & Economics

Page: 523

View: 9078

Dieses Buch stellt das komplexe Thema Krisenaufklärung aus wissenschaftlicher, aufsichtsrechtlicher und unternehmenspraktischer Perspektive dar. Besonders hilfreich sind die anhand authentischer Praxisfälle vorgestellten Instrumente zur Krisenerkennung und -vermeidung.
Read More

Kreditinstitute auf dem Prüfstand

Author: Oliver Everling,Karl-Heinz Goedeckemeyer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322912639

Category: Business & Economics

Page: 581

View: 4616

In dem vorliegenden Sammelband geben renommierte Fachleute einen praxisnahen Einblick in den Prozess des Bankenratings, Voraussetzungen für eine gute Bewertung, Instrumente und Methoden der Risikoerkennung und -steuerung.
Read More

Interkulturelle Betrachtungen zwischen Deutschland, Österreich und der Türkei

Author: Stephan Schöning,E. Handan Sümer Göğüş,Helmut Pernsteiner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658070730

Category: Business & Economics

Page: 415

View: 9821

Dieses Buch beleuchtet das Thema "Risikomanagement" umfassend, indem es aktuelle Forschungsansätze für Facetten des Risikomanagements präsentiert. Der besondere Fokus liegt dabei auf dem interkulturellen Ansatz. Dabei werden insbesondere die Länder Deutschland und Österreich sowie die Türkei thematisiert. Die Bedeutung des Risikomanagements nimmt speziell in dem schnelllebigen und vernetzten wirtschaftlichen Umfeld, in dem Unternehmen in der heutigen Zeit agieren, stetig zu. Dabei sind die Anforderungen an das Risikomanagement von Unternehmen weltweit zwar ähnlich, dennoch gibt es beispielsweise aufgrund kultureller Unterschiede auch Abweichungen. Das vorliegende Buch stellt deshalb zeitgemäße Instrumente des unternehmensbezogenen Risikomanagements vor und diskutiert Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus verschiedenen Perspektiven. Hierdurch werden nicht nur Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern betrachtet, sondern die Besonderheit berücksichtigt, dass viele deutsche und österreichische Unternehmen in der Türkei präsent sind sowie viele Unternehmer in Deutschland und Österreich türkisch-stämmig sind.Das Buch leistet dazu einen wichtigen Beitrag für ein fundiertes Wissen im Bereich Risikomanagement und zeigt die Notwendigkeit auf, sie als wichtigen Bestandteil der Unternehmensführung anzuerkennen. Der multidisziplinären und hochrangigen Autorenschaft gelingt es, den Lesern den Status Quo und die Entwicklungstendenzen des unternehmerischen Risikomanagements zu verdeutlichen.
Read More

Leistungssteigerung bei sinkenden Budgets Erfolgsbeispiele aus der Praxis

Author: Lothar Dietrich,Wolfgang Schirra

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642186742

Category: Business & Economics

Page: 422

View: 2026

"Bessere Leistung zu niedrigeren Kosten." Das gilt mittlerweile auch für die Informationstechnologie im Unternehmen. Dabei steigt die Komplexität der Anforderungen, weil Prozesse weltweit ausgerichtet werden müssen und die Veränderungsgeschwindigkeit laufend zunimmt. Vorstände und Geschäftsführungen sind es leid, sich immer höhere Budgets abringen zu lassen, ohne dass damit ein entsprechender Wertbeitrag geschaffen wird. In diesem Buch zeigen Erfolgsbeispiele aus verschiedenen Branchen und Unternehmensgrößen, wie man den "Spagat" zwischen Leistung und Kosten meistern kann. Endlich wird die IT ins Business integriert und Unternehmen können sich so im immer intensiveren Wettbewerb besser behaupten. Eine Pflichtlektüre für jeden CIO! Sehr empfehlenswert auch für Vorstände, die neue Konzepte und "Best Practices" suchen, um wirksam Veränderungsprozesse zu gestalten. Ein ausgezeichnetes Buch! Erwin Staudt (ehem. Vors. IBM Deutschland)
Read More

Band 1: Messung von Rentabilität und Risiko im Bankgeschäft

Author: Henner Schierenbeck,Michael Lister,Stefan Kirmße

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834969060

Category: Business & Economics

Page: 622

View: 9864

Dieses Standardwerk zum Bank-Controlling gibt den State of the Art des Controllingwissens für Kreditinstitute wieder. Das integrierte Konzept ertragsorientierter Banksteuerung deckt alle wesentlichen Bereiche des Controllings ab.
Read More