Critical Perspectives

Author: K. Orton-Johnson,N. Prior

Publisher: Springer

ISBN: 1137297794

Category: Social Science

Page: 249

View: 3952

Sociology and our sociological imaginations are having to confront new digital landscapes spanning mediated social relationships, practices and social structures. This volume assesses the substantive challenges faced by the discipline as it critically reassesses its position in the digital age.
Read More

Author: Lorina Buhr,Stefanie Hammer,Hagen Schölzel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658182717

Category: Political Science

Page: 239

View: 315

Der Sammelband trägt theoriebildende und empirische Forschungsansätze, sowie neue Erkenntnisse zu einem in den sozialwissenschaftlichen Betrachtungen bisher wenig bearbeiteten Forschungsfeld – den vielschichtigen Beziehungen zwischen Staat, Internet, Regierungsrationalitäten und Regierungstechniken – zusammen. Um neue Impulse für eine intensivere inter- und transdisziplinäre Diskussion zu setzen, verfolgt die Publikation das Anliegen, die Vernetzung und den wissenschaftlichen Austausch der in diesem Feld aktiven (Nachwuchs-)Forscher zu initiieren bzw. zu vertiefen, sowie den bisher erarbeiteten Wissensstand zusammenzutragen und einer interessierten Fachöffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Beiträge widmen sich einem Bündel an Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven: Was macht das digital-binäre System und die Digitalität mit dem Staat, mit Staatlichkeiten, mit Regierungsweisen und Regierungsformen? Wie interagieren und konvergieren digitale Technologien und Regierungstechnologien? Wie lässt sich diese Phänomenlage konzeptionell sowohl von der politischen Theorie und Soziologie als auch von einer politisch orientierten Medien(kultur)wissenschaft einholen?
Read More

Critical Perspectives on Digital Technologies in Higher Education

Author: Deborah Lupton,Inger Mewburn,Pat Thomson

Publisher: Routledge

ISBN: 1315473593

Category: Social Science

Page: 172

View: 2044

Academic work, like many other professional occupations, has increasingly become digitised. This book brings together leading scholars who examine the impacts, possibilities, politics and drawbacks of working in the contemporary university, using digital technologies. Contributors take a critical perspective in identifying the implications of digitisation for the future of higher education, academic publishing protocols and platforms and academic employment conditions, the ways in which academics engage in their everyday work and as public scholars and relationships with students and other academics. The book includes accounts of using digital media and technologies as part of academic practice across teaching, research administration and scholarship endeavours, as well as theoretical perspectives. The contributors span the spectrum of early to established career academics and are based in education, research administration, sociology, digital humanities, media and communication.
Read More

Author: Deborah Lupton

Publisher: Routledge

ISBN: 1317691806

Category: Social Science

Page: 236

View: 4556

We now live in a digital society. New digital technologies have had a profound influence on everyday life, social relations, government, commerce, the economy and the production and dissemination of knowledge. People’s movements in space, their purchasing habits and their online communication with others are now monitored in detail by digital technologies. We are increasingly becoming digital data subjects, whether we like it or not, and whether we choose this or not. The sub-discipline of digital sociology provides a means by which the impact, development and use of these technologies and their incorporation into social worlds, social institutions and concepts of selfhood and embodiment may be investigated, analysed and understood. This book introduces a range of interesting social, cultural and political dimensions of digital society and discusses some of the important debates occurring in research and scholarship on these aspects. It covers the new knowledge economy and big data, reconceptualising research in the digital era, the digitisation of higher education, the diversity of digital use, digital politics and citizen digital engagement, the politics of surveillance, privacy issues, the contribution of digital devices to embodiment and concepts of selfhood and many other topics. Digital Sociology is essential reading not only for students and academics in sociology, anthropology, media and communication, digital cultures, digital humanities, internet studies, science and technology studies, cultural geography and social computing, but for other readers interested in the social impact of digital technologies.
Read More

Zur Aktualität des demokratischen Experimentalismus von John Dewey

Author: Andreas Antić

Publisher: Universitätsverlag Potsdam

ISBN: 3869564318

Category: Philosophy

Page: 454

View: 4190

Um die gegenwärtige Transformation der Öffentlichkeit im digitalen Zeitalter erfassen zu können, ist in der Öffentlichkeitstheorie eine erweiterte Perspektive notwendig, die nicht nur den massenmedialen Diskurs, sondern auch die Veränderung sozialer Praktiken und institutioneller Strukturen in den Blick nimmt. Das Ziel dieses Buches besteht darin, die Grundlagen einer solchen Perspektive auf die Theorie digitaler Öffentlichkeiten zu entwickeln. Im vorgeschlagenen Ansatz wird Öffentlichkeit im Anschluss an John Dewey als Prozess verstanden. In seiner prozessualen und funktionalen Bestimmung von Öffentlichkeit liegt eine besondere Originalität, die seinen Ansatz von anderen Öffentlichkeitskonzeptionen unterscheidet. Das Buch liefert sowohl eine systematische Rekonstruktion und Interpretation der Philosophie John Deweys als auch einen Vorschlag zur gesellschaftstheoretischen Deutung des digitalen Wandels.
Read More

The Reinvention of Social Research

Author: Noortje Marres

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 0745684823

Category: Social Science

Page: 232

View: 611

This provocative new introduction to the field of digital sociology offers a critical overview of interdisciplinary debates about new ways of knowing society that are emerging today at the interface of computing, media, social research and social life. Digital Sociology introduces key concepts, methods and understandings that currently inform the development of specifically digital forms of social enquiry. Marres assesses the relevance and usefulness of digital methods, data and techniques for the study of sociological phenomena and evaluates the major claim that computation makes possible a new ‘science of society’. As Marres argues, the digital does much more than inspire innovation in social research: it forces us to engage anew with fundamental sociological questions. We must learn to appreciate that the digital has the capacity to throw into crisis existing knowledge frameworks and is likely to reconfigure wider relations. This timely engagement with a key transformation of our age will be indispensable reading for undergraduate and graduate students taking courses in digital sociology, digital media, computing and society.
Read More

Wie wir in der digitalen Welt seelisch verkümmern

Author: Sherry Turkle

Publisher: Riemann Verlag

ISBN: 3641087929

Category: Social Science

Page: 576

View: 7309

Google, Facebook, E-mail und Online-Games haben unser Leben fest im Griff. Wie wird unsere Zukunft aussehen? Wir wollten sie als smarte „Diener“ unseres Alltags, nun sind sie unsere Herren. Sie sollten uns helfen, Zeit zu sparen, nun sind sie zu Zeitfressern sondergleichen geworden. Wir wollten sie programmieren, jetzt programmieren sie uns. Wenn insbesondere junge Leute hemmungslos in Blogs, Chats, Kontaktforen und Onlinewelten abtauchen, hat das einen tieferen Psychologischen Grund: Menschliche Beziehungen erscheinen zunehmend kompliziert und verletzend. Dafür bietet das Netz Kontakt ohne wahre Intimität, Gemeinschaft ohne Risiko, Nähe mit ausreichendem Sicherheitsabstand. Der moderne Mensch hat oft 100 Facebook-Friends, aber keinen einzigen echten Freund. Computer und Internet geben uns die Freiheit, überall zu arbeiten – in Wahrheit sind wir überall „gemeinsam einsam“. Sherry Turkle zeigt, wie Technologien zunehmend die Funktionsweise unseres Geistes und unser Gefühlsleben beeinflussen. Sie führt uns mit aktuellen Studien und drastischen Fallbeispielen vor Augen, welche ernsten Konsequenzen die gedankenlose Hingabe an die digitalen Verführer hat. Aber sie verdammt die Cyberwelt keineswegs als Teufelszeug. Denn wir haben durchaus die Chance, ihre immer grenzenloseren Möglichkeiten verantwortungsvoll zu nutzen.
Read More

Author: Scott Bulfin,Nicola F. Johnson,Chris Bigum

Publisher: Springer

ISBN: 1137385456

Category: Education

Page: 265

View: 7150

This book offers critical readings of issues in education and technology and demonstrates how researchers can use critical perspectives from sociology, digital media, cultural studies, and other fields to broaden the "ed-tech" research imagination, open up new topics, ask new questions, develop theory, and articulate an agenda for informed action.
Read More

Critical perspectives

Author: Sandro Carnicelli,David McGillivray,Gayle McPherson

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 131735561X

Category: Sports & Recreation

Page: 226

View: 8525

The digital turn in leisure has opened up a vast array of new opportunities to play, learn, participate and be entertained – opportunities that have transformed what we recognise as leisure. This edited collection provides a significant contribution to our changing understanding of digital leisure cultures, reflecting on the socio-historical context within which the digital age emerged, while engaging with new debates about the evolving and controversial role of digital platforms in contemporary leisure cultures. This book also demonstrates the interdisciplinary nature of studying digital leisure cultures. To make sense of how individuals and institutions use digital spaces it is necessary to draw on history, science and technology, philosophy, cultural studies, sociology and geography, as well as sport and leisure studies. This important and timely study discusses both the promise of the digital sphere as a realm of liberation, and the darker side of the internet associated with control, surveillance, exclusion and dehumanisation. Digital Leisure Cultures: Critical perspectives is fascinating reading for any student or scholar of sociology, sport and leisure studies, geography or media studies.
Read More

Eine Einleitung in die Verstehende Soziologie

Author: Alfred Schütz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3709131081

Category: Psychology

Page: 288

View: 4984

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
Read More

Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus

Author: Slavoj Žižek

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104034133

Category: Fiction

Page: 656

View: 4649

Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek schließt mit seinem neuen Buch ›Absoluter Gegenstoß. Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus‹ an seine umfangreiche Hegel-Neudeutung ›Weniger als Nichts‹ aus dem Jahr 2014 an. Ausgehend von Hegel unternimmt er nichts weniger als eine Neubestimmung des philosophischen Materialismus: In drei Teilen entfaltet er sein Vorhaben, Hegels Begriff des absoluten Gegenstoßes zu einem allgemeinen ontologischen Prinzip zu erheben. Ausgehend von einer kritischen Lektüre Badious und Althussers über eine Auseinandersetzung mit dem Hegel’schen Absoluten skizziert Žižek die Grundzüge einer Ontologie des »den«, des »Weniger-als-nichts«, um eine neue Grundlegung des dialektischen Materialismus zu formulieren. Ein so aufregender wie zentraler Beitrag zur zeitgenössischen Philosophie, mit Witz und Verve vorgetragen.
Read More

Roman

Author: Don DeLillo

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462316486

Category: Fiction

Page: 496

View: 9332

Der erste, bahnbrechende Roman von Don DeLillo – jetzt neu aufgelegt Mit achtundzwanzig Jahren hat der gut aussehende David Bell bereits Karriere in einer New Yorker Fernsehproduktionsfirma gemacht. Alle Skandale und Intrigen hat er zu seinen Gunsten zu nutzen verstanden. Bell wechselt sowohl Prinzipien als auch die eigene Identität, wie es die jeweilige Situation erfordert, und schützt sich selbst mit seinem ausgeprägten Zynismus. Doch eines Tages wird ihm klar, dass ihm die Wirklichkeit immer weiter entrückt. Der Versuch, sie wieder »einzufangen« – mit einer Kamera in der Hand auf der Reise durch Amerikas Mittleren Westen, auf der Suche nach dem Herzen des Landes –, gerät zu einem Fiasko, das ihn gnadenlos an seine Grenzen führt. Don DeLillos erster Roman, »Americana«, erschien 1971.
Read More

Author: Nick Srnicek

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 386854934X

Category: Political Science

Page: 144

View: 5674

Was vereint Google, Facebook, Apple, Microsoft, Monsanto, Uber und Airbnb? Sie alle sind Unternehmen, die Hardware und Software für andere bereitstellen, mit dem Ziel, möglichst geschlossene sozio-ökonomische Tech-Systeme zu schaffen. Google kontrolliert die Recherche, Facebook regiert Social Media und Amazon ist führend beim E-Commerce. Doch nicht nur Technologie-Unternehmen bauen Plattformen auf, auch Traditionsfirmen wie Siemens entwickeln ein cloudbasiertes Produktionssystem. Plattformen sind in der Lage, immense Daten zu gewinnen, zu nutzen und zu verkaufen – Monopolisierungstendenzen sind die "natürliche" Folge. Sind wir auf dem Weg in einen digitalen Monopolkapitalismus? Diese Streitschrift ist unerlässlich für alle, die verstehen wollen, wie die mächtigsten technologischen Unternehmen unserer Zeit die globale Ökonomie verändern.
Read More

Author: Ha-Joon Chang

Publisher: C. Bertelsmann Verlag

ISBN: 3641041406

Category: Business & Economics

Page: 384

View: 6571

Provokantes Debattenbuch über den Kapitalismus vor dem Hintergrund der aktuellen Weltwirtschaftskrise Mit seiner provokanten Streitschrift macht Ha-Joon Chang Front gegen die heiligen Kühe des Kapitalismus. In dreiundzwanzig Thesen und Gegenthesen analysiert er die Grundzüge der Marktwirtschaft des 21. Jahrhunderts, sagt, was sie ist und was sie nicht ist, was sie kann und was sie nicht kann. Dabei verbindet er ökonomischen Sachverstand mit gesellschaftlichem Scharfblick und Menschenkenntnis. Knapp, präzise und streitbar bietet Ha-Joon Chang dem Leser das Rüstzeug, die herrschenden Illusionen einer kapitalistischen Ökonomie zu durchschauen, ihre Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und zum Wohle aller zu nutzen. Stellt elementare Lehrmeinungen der freien Marktwirtschaft in Frage.
Read More

Versuch einer symmetrischen Anthropologie

Author: Bruno Latour

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3050070153

Category: Social Science

Page: 208

View: 3239

Read More

Zum Einfluss digitaler Medien auf Wissensgenerierungsprozesse von Studierenden und Hochschullehrenden

Author: Markus F. Peschl,Brigitte Kossek

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3847000381

Category: Fiction

Page: 205

View: 1341

Wie beeinflussen digitale Medien Erkenntnisprozesse? Lässt sich angesichts der Integration von digitalen Medien in den Hochschulalltag von einem digital turn sprechen? Wie können sie genutzt werden, um Lehr- bzw. Lernumgebungen zu schaffen, die kritisch, kreativ und innovativ Wissensgenerierungsprozesse sowie neue Denk- und Handlungsspielräume ermöglichen und unterstützen? Aus unterschiedlichen Perspektiven werden in diesem Band auch die Potenziale und Grenzen von Social Media untersucht. Diese werden dabei im Zusammenhang mit der neoliberalen Logik und kommerziellen Dominanz von Unternehmen wie z. B. Google, Microsoft oder Facebook betrachtet. Ebenfalls analysiert werden in diesem Kontext die Protestbewegung der Studierenden an der Universität Wien 2009 und die Interventionen des digital vernetzten Kollektivs Anonymous. Die Untersuchungen verweisen auf die Entwicklung neuer Repräsentations- und Identifikationspraktiken, um Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie einzufordern.
Read More

Die politische Ökonomie des globalen Sexhandels

Author: Sheila Jeffreys

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3944442091

Category: Political Science

Page: 280

View: 4528

Die Industrialisierung der Prostitution und des Sexhandels hat einen viele Milliarden Dollar schweren globalen Markt geschaffen, der Millionen von Frauen betrifft und wesentlich zur Wirtschaft einzelner Länder als auch zur Weltwirtschaft beiträgt. „Die industrialisierte Vagina“ untersucht, wie sich Prostitution und andere Bereiche der Sexindustrie – einst sich im Verborgenen abspielende und gesellschaftlich verachtete Praktiken in kleinem Maßstab – zu sehr profitablen, seriösen Marktsektoren entwickelt haben, die von Regierungen legalisiert und entkriminalisiert wurden. Sheila Jeffreys demonstriert die Globalisierung der Prostitution, in dem sie nicht nur auf das Wachstum und die globale Ausbreitung der Pornografie und den Boom von Sexshops, Stripclubs und Begleitagenturen hinweist. Sie bezieht auch die Katalogbrautindustrie und die Zunahme von Sextourismus und Frauenhandel sowie Militärprostitution und sexuelle Gewalt im Krieg mit ein.
Read More

die Tugend des Vergessens in digitalen Zeiten

Author: Viktor Mayer-Schönberger

Publisher: N.A

ISBN: 9783940432902

Category: Computer storage devices

Page: 264

View: 2828

GOOGLE VERGISST NIE! Weshalb es lebenswichtig ist zu vergessen Das digitale Zeitalter ist eines der perfekten Erinnerung: niemals zuvor haben wir so viele Informationen sammeln können wie heute. Immer größer und billiger werdende Speichermedien, neue Methoden zur Erschließung von Informationen und der Zugriff auf Daten aus aller Welt über das Netz machen dies möglich. Welche Folgen hat diese Entwicklung? Wird nur noch das als wahr gelten, was die Form digitaler Daten annimmt? Oder werden wir für das, was dauert, für Verträge und sprachliche Kunstwerke, beim Papier bleiben? Ist das Vergessen nicht ein exzellenter, evolutionär bewährter Mechanismus zur Gewichtung von Informationen? Beeinträchtigt das permanente Erinnern nicht unser Urteils- und Entscheidungsvermögen und damit unsere Entwicklungsfähigkeit? Sind aus ihrem Kontext gerissene Informationen nicht anfällig für Manipulationen? Mayer-Schönberger öffnet uns die Augen für die Gefahren der ewigen digitalen Erinnerung und zeigt die wichtige Rolle auf, die das Vergessen in unserer Geschichte gespielt hat. Er plädiert für eine genial einfache Lösung: Dateien aller Art mit einem Verfallsdatum auszustatten, damit das Gedächtnis der Menschheit nicht unter der Datenflut zusammenbricht.
Read More