Religious Liberty and American Power

Author: Anna Su

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674915844

Category: Law

Page: N.A

View: 668

Religious freedom is recognized as a basic human right, guaranteed by nearly all national constitutions. Anna Su charts the rise of religious freedom as an ideal firmly enshrined in international law and shows how America’s promotion of the cause of individuals worldwide to freely practice their faith advanced its ascent as a global power.
Read More

Author: Charles Taylor

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518740407

Category: Philosophy

Page: 1297

View: 1692

Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.
Read More

Politische Philosophie der Einwanderung

Author: David Miller

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518754262

Category: Philosophy

Page: 330

View: 5998

Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.
Read More

Die Umwelt-Enzyklika des Papstes

Author: Franziskus (Papst),

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 345180736X

Category: Religion

Page: 288

View: 1219

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.
Read More

The Rise and Decline of the American Model

Author: Pasquale Annicchino

Publisher: Routledge

ISBN: 1351858025

Category: Law

Page: 116

View: 3647

This book analyzes the promotion and protection of freedom of religion in the international arena with a particular focus on the role and influence of the US International Religious Freedom Act, 1998. It also investigates the impact of the IRFA on the legislation and policies of third countries and the EU. The book develops the story of the protection of religious freedom through foreign policy by showing how religious laws affect and shape a more communitarian dimension of the notion of freedom of religion which stands in contrast with a traditionally Western individualistic understanding of the right. It is argued that it is still possible to defend the unstable category of freedom of religion or belief especially when major violations are at stake. The book presents a balanced contribution to the academic debate on the promotion and protection of religious freedom. The comparative approach and interdisciplinary methodology make it a valuable resource for academics, students and policy-makers in Law, International Relations and Strategic Studies.
Read More

Author: Linde Lindkvist

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1107159415

Category: History

Page: 288

View: 9687

Article 18 of the Universal Declaration of Human Rights (1948) is widely considered to be the most influential statement on religious freedom in human history. Religious Freedom and the Universal Declaration of Human Rights provides a groundbreaking account of its origins and developments, examining the background, key players, and outcomes of Article 18, and setting it within the broader discourse around international religious freedom in the 1940s. Taking issue with standard accounts that see the text of the Universal Declaration as humanity's joint response to the atrocities of World War II, it shows instead how central features of Article 18 were intimately connected to the political projects and visions of particular actors involved in the start-up of the UN Human Rights program. This will be essential reading for anyone grappling with the historical and contemporary meaning of human rights and religious freedom.
Read More

Why Foreign Policy Needs Political Theology

Author: Robert J. Joustra

Publisher: Routledge

ISBN: 1317216148

Category: Political Science

Page: 180

View: 7561

Rival understandings of the meaning and practice of the religious and the secular lead to rival public perspectives about religion and religious freedom in North America. This book explores how debates over the American Office of Religious Freedom and its International Religious Freedom Act (IRFA, 1998) and very recent debates over the Canadian Office of Religious Freedom (2013) have pitted at least six basic, but very different meanings of the religious and the secular against each other in often undisclosed and usually unproductive ways. Properly naming this ‘religious problem’ is a critical first step to acknowledging and conciliating their practically polar political prescriptions. It must be considered how we are to think about religion in political offices, both the Canadian and the American experience, as an essentially contested term, and one which demands better than postmodern paralysis, what the author terms political theology. This is especially critical since both of these cases are not just about how to deal with religion at home, but how to engage with religion abroad, where real peril, and real practical policy must be undertaken to protect increasingly besieged religious minorities. Finally, a principled pluralist approach to the religious and the secular suggests a way to think outside the ‘religious problem’ and productively enlist and engage the forces of religion resurging around the globe. The book will be of great use to scholars and students in religion and foreign affairs, secularization, political theology, and political theory, as well as professionals and policy makers working in issues relating to religion, religious freedom, and foreign affairs.
Read More

Author: Rex Ahdar

Publisher: Edward Elgar Publishing

ISBN: 1788112474

Category: Law

Page: 512

View: 6771

Offering an interdisciplinary, international and philosophical perspective, this comprehensive Research Handbook explores both perennial and recent legal issues that concern the modern state and its interaction with religious communities and individuals.
Read More

Author: Frantz Fanon,Jean-Paul Sartre

Publisher: N.A

ISBN: 9783518371688

Category: Afrika - Entkolonialisierung

Page: 266

View: 2155

Read More

die Archive des Vatikan und das Dritte Reich

Author: Hubert Wolf

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406630901

Category: Germany

Page: 360

View: 9724

Der Umgang des Heiligen Stuhls mit Weimarer Republik und "Drittem Reich" ist von Spekulationen und Mythen umrankt. Im Jahr 2006 wurden endlich die entscheidenden Akten für die Zeit bis 1939 freigegeben. Damit werden erstmals die harten Kämpfe hinter den hohen Mauern des Vatikans sichtbar. Philosemiten und Antisemiten, geschmeidige Diplomaten und dogmatische Fundamentalisten, selbstbewusste Bischöfe vor Ort und mächtige Kardinäle in Rom rangen um den richtigen Umgang mit den Mächten der Moderne: Liberalismus, Kommunismus und Nationalsozialismus. Hubert Wolf erklärt, warum eine philosemitische Vereinigung aufgelöst, gleichzeitig aber der Antisemitismus verurteilt wurde, wie es 1933 zum Konkordat mit dem "Dritten Reich" kam, warum Hitlers "Mein Kampf" nicht verboten wurde und wie es sich mit dem päpstlichen "Schweigen" zur Judenverfolgung verhält. Wer sich ernsthaft mit dem Verhältnis des Vatikans zum Nationalsozialismus beschäftigen will, wird an diesem Massstäbe setzenden Buch nicht vorbeikommen. Hubert Wolf, geb. 1959, ist Professor für Kirchengeschichte an der Universität Münster. Er wurde 2003 mit dem Leibnizpreis der DFG und 2004 mit dem Communicator-Preis ausgezeichnet. Sein Buch über den Index der verbotenen Bücher liegt bei C.H.Beck inzwischen in mehreren Auflagen und Ausgaben vor (Beck'sche Reihe, 2007).
Read More

Author: Charles Taylor,Jocelyn Maclure

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758403

Category: Political Science

Page: 146

View: 8905

Der Kopftuchstreit in Deutschland und Frankreich, der Mord an Theo van Gogh in den Niederlanden, der Karikaturenstreit in Dänemark: die politische Dimension religiöser Haltungen ist in den letzten Jahren allgegenwärtig. Der Philosoph Charles Taylor gilt als einer der besten Kenner der modernen Religionsgeschichte und als Experte in Sachen Multikulturalismus. Zusammen mit seinem kanadischen Kollegen Jocelyn Maclure versucht er, eine Antwort auf die Frage zu finden, wie sich eine politische Gemeinschaft gegenüber religiösen Mehrheiten und Minderheiten verhalten sollte. Im Zentrum der Untersuchung steht die Frage der religiösen Neutralität des Staates, die in der Moderne unter dem Begriff des Laizismus diskutiert wird. Mit ihr ist das Problem der individuellen Religions- und Gewissensfreiheit aufs engste verbunden. Taylor und Maclure zeigen eindrucksvoll, daß alleine eine »liberal-pluralistische Politik«, die Religion nicht prinzipiell aus der öffentlichen Sphäre ausschließt, unter den Bedingungen heutiger multikultureller Gesellschaften geeignet ist, ein friedliches Zusammenleben und das fundamentale Recht der freien Religionsausübung und Gewissensfreiheit zu gewährleisten.
Read More

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 5327

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt
Read More

Author: Michel Faber

Publisher: Kein & Aber AG

ISBN: 303699386X

Category: Fiction

Page: 688

View: 3468

Ich bin bei dir alle Tage bis ans Ende der Welt. Der junge Pastor Peter Leigh wird auf die Reise seines Lebens geschickt - nur darf seine Frau Bea ihn nicht begleiten. Um in Kontakt zu bleiben, schicken sie sich Briefe. Doch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit musste eine Liebe eine derart große Distanz überbrücken. "Der bewegendste Abschiedsroman, den ich je gelesen habe." Clemens J. Setz (Indigo) "Ein Meisterwerk - wahnsinnig fesselnd." David Mitchell (Der Wolkenatlas) "Der Roman ist ein einziges Wunder." Yann Martel (Schiffbruch mit Tiger) "Verzweifelnd schön, traurig und unvergesslich." David Benioff (Game of Thrones)
Read More

Author: Alexander Hamilton,James Madison,John Jay

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406547546

Category: Constitutional history

Page: 583

View: 5676

Read More

Und was wir dagegen tun können

Author: Steven Levitsky,Daniel Ziblatt

Publisher: DVA

ISBN: 3641222915

Category: Political Science

Page: 320

View: 7002

Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.
Read More

Amerika und die Wurzeln des Terrors

Author: Mahmood Mamdani

Publisher: N.A

ISBN: 9783894014759

Category: Afghanistan

Page: 317

View: 3135

"Der in Uganda geborene Sohn indischer Einwanderer, heute Professor an der Columbia Universität in New York, schreibt über religiösen Fundamentalismus und seine politischen Auswirkungen. Er wendet sich gegen die Vorstellung vom "Clash of civilizations" zwischen dem Islam und dem Westen und schildert, wie die "Achse des Bösen" aus den von den US-Amerikanern geförderten antikommunistischen Stellvertreterkriegen nach der Niederlage in Vietnam entstand. In diesem Buch-protegiert von Edward Said-zeigt sich Mamdani als leidenschaftlicher Häretiker."
Read More

Author: Richard J. Helmstadter

Publisher: Stanford University Press

ISBN: 9780804730877

Category: History

Page: 446

View: 4466

The subject of religious liberty in the nineteenth century has been defined by a liberal narrative that has prevailed since Mill and Macaulay to Trevelyan and Commager, to name only a few philosophers and historians who wrote in English. Underlying this narrative is a noble dream--liberty for every person, guaranteed by democratic states that promote social progress though not interfering with those broadly defined areas of life, including religion, that are properly the preserve of free individuals. At the end of the twentieth century, however, it becomes clear that religious liberty requires a more comprehensive, subtle, and complex definition than the liberal tradition affords, one that confronts such questions as gender, ethnicity, and the distinction between individual and corporate liberty. None of the authors in this volume finds the familiar liberal narrative an adequate interpretive context for understanding his particular subject. Some address the liberal tradition directly and propose modified versions; others approach it implicitly. All revise it, and all revise in ways that echo across the chapters. The topics covered are religious liberty in early America (Nathan O. Hatch), science and religious freedom (Frank M. Turner), the conflicting ideas of religious freedom in early Victorian England (J. P. Ellens), the arguments over theological innovation in the England of the 1860’s (R. K. Webb), European Jews and the limits of religious freedom (David C. Itzkowitz), restrictions and controls on the practice of religion in Bismarck’s Germany (Ronald J. Ross), the Catholic Church in nineteenth-century Europe (Raymond Grew), religious liberty in France, 1787-1908 (C. T. McIntyre), clericalism and anticlericalism in Chile, 1820-1920 (Simon Collier), and religion and imperialism in nineteenth-century Britain (Jeffrey Cox).
Read More

Author: David Sehat

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 9780199793112

Category: Religion

Page: 368

View: 5935

In the battles over religion and politics in America, both liberals and conservatives often appeal to history. Liberals claim that the Founders separated church and state. But for much of American history, David Sehat writes, Protestant Christianity was intimately intertwined with the state. Yet the past was not the Christian utopia that conservatives imagine either. Instead, a Protestant moral establishment prevailed, using government power to punish free thinkers and religious dissidents. In The Myth of American Religious Freedom, Sehat provides an eye-opening history of religion in public life, overturning our most cherished myths. Originally, the First Amendment applied only to the federal government, which had limited authority. The Protestant moral establishment ruled on the state level. Using moral laws to uphold religious power, religious partisans enforced a moral and religious orthodoxy against Catholics, Jews, Mormons, agnostics, and others. Not until 1940 did the U.S. Supreme Court extend the First Amendment to the states. As the Supreme Court began to dismantle the connections between religion and government, Sehat argues, religious conservatives mobilized to maintain their power and began the culture wars of the last fifty years. To trace the rise and fall of this Protestant establishment, Sehat focuses on a series of dissenters--abolitionist William Lloyd Garrison, suffragist Elizabeth Cady Stanton, socialist Eugene V. Debs, and many others. Shattering myths held by both the left and right, David Sehat forces us to rethink some of our most deeply held beliefs. By showing the bad history used on both sides, he denies partisans a safe refuge with the Founders.
Read More