The Discovery of the Umwelt between Biosemiotics and Theoretical Biology

Author: Carlo Brentari

Publisher: Springer

ISBN: 9401796882

Category: Philosophy

Page: 249

View: 5344

The book is a comprehensive introduction to the work of the Estonian-German biologist Jakob von Uexküll. After a first introductory chapter by Morten Tønnessen and a second chapter on Uexküll's life and philosophical background, it contains four chapters devoted to the analysis of his main works. They are followed by a vast eighth chapter which deals with the influence Uexküll had on other philosophers and scientists. Finally, the author discloses his conclusions, focused on the possibility of updating Uexküll’s work. As far as the key issue is concerned, the Uexküllian Umwelt is the perceptive and operative world which surrounds animal species; it is a subjective species-specific construction which provides living organisms with great security and behaviour stability. The relationship that the animal carries out with its environment is a complex system of semiotic interactions: its behaviour is not a set of mechanical reactions, but a spontaneous attribution of meaning to the outside world.
Read More

Science, God and the Human Quest for Meaning

Author: Alister McGrath

Publisher: Hachette UK

ISBN: 1473634342

Category: Religion

Page: 256

View: 5310

There is currently huge interest in the question of human nature and identity, and what the human future might look like. Who are we? Why are we here? What is our future? Are we alone? And what can religion bring, alongside biology and anthropology, to these important and exciting questions? The Great Mystery focuses on this fascinating field of study. Alister McGrath, bestselling author and Andreas Idreos Professor of Science and Religion at Oxford University, explores the question of human nature from both scientific and religious perspectives, and weaves together the results to open up and explore some of the deepest and most important questions about who we are, why we matter, and what our future might be. A follow-up to his critically acclaimed Inventing the Universe, in The Great Mystery Alister McGrath once again brings together science with religion to yield an enriched vision of reality, along with rigorous and thoroughly up-to-date scholarship and intellectual accessibility.
Read More

Eine Studie am Beispiel der Biosemiotik und der Synthetischen Biologie

Author: Daniel Frank

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658246987

Category: Philosophy

Page: 423

View: 342

In der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts hielt der Informationsbegriff insbesondere durch die Molekularisierung der Genetik und die entstehende Kybernetik Einzug in die Biologie und avancierte zu einem der zentralen Begriffe der Lebenswissenschaften. Dass es sich dabei jedoch nicht um einen theoretischen Term handelt, sondern um einen schillernden Begriff, der innerhalb unterschiedlicher lebenswissenschaftlicher Paradigmen ganz verschiedenes bedeutet, lässt sich besonders deutlich am Beispiel der Biosemiotik und der Synthetischen Biologie aufzeigen. In beiden Paradigmen sind mit dem Informationsbegriff und dessen semantischem Feld auch diverse Erklärungsansprüche verbunden, die im vorliegenden Band einer wissenschaftsphilosophischen Kritik unterzogen werden.
Read More

Interdisziplinäre Beiträge zur Tier-Mensch-Relationalität

Author: Forschungsschwerpunkt »Tier - Mensch - Gesellschaft«

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839436850

Category: Philosophy

Page: 358

View: 9667

Historische wie gegenwärtige Tier-Mensch-Verhältnisse sind durch vielfältige kulturelle, soziale und politische Bedingungen miteinander verflochten. Aus der Perspektive verschiedener Disziplinen (u.a. Geschichte, Kunst- und Literaturwissenschaft, Philosophie und Nutztierethologie) fokussiert der Band diese heterogenen Verschränkungen der Tier-Mensch-Beziehungen. Unter dem Begriff der Relationalität gefasst, fragen die Beiträge nach den Formen der Grenzziehung, Interaktion und (A)Symmetrie von Tier und Mensch und untersuchen bspw. künstlerische Performances, die Beziehung zwischen Schaurind und Landwirt, Wärter und Zootier, mittelalterliche Tiertexte oder die Anliegen des Tierrechtsaktivismus.
Read More

Author: Paul Cobley

Publisher: Springer

ISBN: 9402408584

Category: Literary Criticism

Page: 139

View: 7824

This is the first book to consider the major implications for culture of the new science of biosemiotics. The volume is mainly aimed at an audience outside biosemiotics and semiotics, in the humanities and social sciences principally, who will welcome elucidation of the possible benefits to their subject area from a relatively new field. The book is therefore devoted to illuminating the extent to which biosemiotics constitutes an ‘epistemological break’ with ‘modern’ modes of conceptualizing culture. It shows biosemiotics to be a significant departure from those modes of thought that neglect to acknowledge continuity across nature, modes which install culture and the vicissitudes of the polis at the centre of their deliberations. The volume exposes the untenability of the ‘culture/nature’ division, presenting a challenge to the many approaches that can only produce an understanding of culture as a realm autonomous and divorced from nature.
Read More

Einundzwanzigster Band

Author: J. Uexküll,G. Kriszat

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642989764

Category: Science

Page: 102

View: 4021

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
Read More

Author: Andreas Weber

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827072883

Category: Science

Page: 352

View: 837

Seit jeher erklärt uns die Wissenschaft: Alle Lebewesen werden von Reflexen und Genen gesteuert. Doch was ist mit den Gefühlen? Lassen sie sich mit der Naturwissenschaft vereinbaren? Klar und packend erläutert Andreas Weber die Revolution der Lebenswissenschaften: Tiere und Pflanzen sind inniger mit uns verwandt, als wir jemals vermutet hätten. An ihnen erfahren wir zentrale Dimensionen unserer Gefühle. Daraus ergibt sich eine brisante Erkenntnis: Nur wenn wir die Natur bewahren, werden wir unsere eigene Humanität und Freiheit retten können.
Read More

Versuch einer semiotischen Theorie des Lebendigen

Author: Andreas Weber

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826024719

Category: Biology

Page: 201

View: 9343

"Natur als Bedeutung" ist der Entwurf einer ästhetischen Theorie der Natur aus der Perspektive einer Biologie als Bedeutungslehre. Sie versucht, sowohl die Kultur als auch die menschliche Existenz als Lebewesen unter dem einheitlichen Blickwinkel organischer Verkörpertheit zu verstehen. Dies geschieht in bewußter Abwendung von gängigen evolutionären Theorien des Ästhetischen. Organismen werden nicht als deterministische Überlebensmaschinen gedacht, sondern autopoietisch als komplexe, sich selbst herstellende, und aus ihren existentiellen Bedürfnissen Bedeutungen erzeugende Systeme. Leben ist ein fundamental semiotisches Phänomen. In einer solchen Biosemiotik entsteht Sinn nicht nach dem Modell arbiträrer Zeichensy-steme von Texten, sondern entschlüsselt sich in den existentiellen Bedürfnissen des Organismus. Damit vollzieht die Arbeit auch eine Abwendung von gängigen poststrukturalistischen Ästhetiken. Vielmehr wird im ästhetischen Erlebnis der Natur die prinzipell problematische conditio vitae, dieser Rahmen auch der conditio humana, zeichenhaft transparent. Dieser Umstand erklärt die überwältigende Konjunktur von Natursymbolen in allen Kulturen der Welt, früher und archaischer, aber auch westlich-moderner. Natur, als lebende Form, ist Symbol organischer Intentionalität. Die tiefste Bedeutung der Natur für den Menschen ist somit, die reale Präsenz seines eigenen, letztlich unergründlichen, Selbst zu ermöglichen.
Read More

Author: Achim Eschbach,Jürgen Trabant

Publisher: John Benjamins Publishing

ISBN: 9027232776

Category: Literary Criticism

Page: 386

View: 5813

This volume brings together a collection of papers on the general theoretical and methodological problems in the historiography of semiotics. It is not a history in the conventional sense, even though the main periods and figures in the development of semiotics are given due prominence. Nevertheless, it should offer the reader stimulation and food for thought in the critical approach to even the least questioned facts of semiotic history and the emphasis given to hitherto neglected problems and persons.
Read More

eine Biographie

Author: Louis-Jean Calvet

Publisher: N.A

ISBN: 9783518405208

Category:

Page: 376

View: 7574

Read More

Author: Michel Serres

Publisher: N.A

ISBN: 9783518282779

Category: Kommunikationsstörung

Page: 391

View: 6856

"Anders als in seinen vorausgegangenen Büchern benennt Serres in Der Parasit nicht mehr lokal die Bedingungen und Grenzen von Kommunikation; er versucht, globaler und vollständiger die Bedingungen und Grenzen aller Kommunikation aufzuzeigen. Daher der Titel und der Gegenstand des Buches: der Parasit ist zugleich ein schwaches Störgeräusch, ein mikroskopisch kleines Tier und ein Mensch, der Nassauer. Er ist ein im höchsten Maße allgemeiner Operator des Zusammenhangs von Natur und Kultur, der jede Art von Beziehung, gleich ob physikalischer, biologischer oder sozialer Art, betrifft." (Libération).
Read More

Author: E. Cassirer

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 587520687X

Category: History

Page: 483

View: 5780

Read More

Author: Tzvetan Todorov

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110935732

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 299

View: 8272

Sprachphilosophie, Logik, Linguistik, Semantik, Hermeneutik, Rhetorik, Ästhetik, Poetik - hinter all diesen Disziplinen verbirgt sich für Tzvetan Todorov eine einheitliche Tradition. Er lädt uns ein, den Spuren dieser Tradition zu folgen, von der Antike bis zur Aufklärung, von der Romantik bis zur Gegenwart. Wegweisend bei diesem Gang durch die Jahrhunderte ist der Begriff des Symbols. Todorov gibt uns einen Überblick über die Deutungen, die der Symbolbegriff bei so verschiedenen Autoren wie Aristoteles, Cicero, Quintilian, Augustin, Condillac, Lessing, Diderot, Goethe, Novalis, Moritz, den Gebrüdern Schlegel, Lévy-Bruhl, Freud, Saussure und Jacobson erfahren hat. Die Dichotomien von Zeichen und Symbol, Klassik und Romantik, Rhetorik und Ästhetik erscheinen aus dieser historischen Perspektive in einem neuen Licht. So ist dieses Buch - in der französischen Originalfassung 1977 bei Edition du Seuil erschienen - nicht in erster Linie als Beitrag zur Symboltheorie zu verstehen, sondern als Dokument einer geistesgeschichtlichen Entwicklung, in der zugleich die Konturen einer Geschichte der Semiotik sichtbar werden. Todorov läßt die behandelten Autoren ausführlich zu Wort kommen. Der Leser erhält dadurch Zugang zu einer Fülle von Dokumenten, von denen einige hier zum erstenmal auf deutsch erscheinen.
Read More