Frieden und Recht •

Author: Sarah Jäger,Arnulf von Scheliha

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658209372

Category: Political Science

Page: 140

View: 4699

Der Zusammenhang und das Verhältnis von Ethik und Recht gehören zu den fundamentalethischen Herausforderungen und werden seit der Antike diskutiert. Dennoch stellt sich dieses Problem je nach aktueller Situation immer wieder neu. Fragt man nach der Stellung des Rechts in der biblischen Überlieferung, dann fällt seine Vielgestaltigkeit auf. Es trägt in sich selbst geschichtlichen Charakter und hat sich seinerseits in verschiedener Weise auf das Rechtsdenken unterschiedlicher Epochen und Regionen ausgewirkt. Über den biblischen Befund hinaus diskutiert der Band die kirchlichen Traditionen, die sich auf sehr unterschiedliche Art und Weise mit dem vorfindlichen (staatlichen) Recht auseinandersetzen.
Read More

Author: Sven-Hendrik Schulze

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161538452

Category: Law

Page: 282

View: 7875

English summary: Cyber attacks are not only a relatively new phenomenon, but also raise serious technical and legal concerns. Usually the victim does not possess any information about the origin of the attacker and/or the attack. Sven-Hendrik Schulze reveals whether, and if so how, the concept of state responsibility applies in such situations of uncertainty, and, if this concept is reaching its limits, which alternative measures should be taken in the future. German description: Cyber-Angriffe sind ein Kind des Informationszeitalters, ein Resultat enormer Abhangigkeiten und globaler Vernetzung, eine Konsequenz zunehmender finanzieller sowie technologischer Kluftenbildung zwischen den Staaten und eine Folge freier Verfugbarkeit. Kurzum: die Angriffsform der heutigen Zeit. Zentrales Problem aus Sicht der Opfer, seien es Staaten, Unternehmen oder anderweitige Akteure, ist die sich in der Regel erfolglos gestaltende Ruckverfolgung dieser Angriffe. Sven-Hendrik Schulze untersucht, ob und gegebenenfalls wie das traditionelle Konzept der Staatenverantwortlichkeit in diesen Situationen des Nicht-Wissens Anwendung findet. Sollten diese althergebrachten Regeln an ihre Grenzen stossen, so zeigt er auf, welche alternativen Massnahmen in Zukunft auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene durch die Staaten getroffen werden sollten.
Read More

Theorie und Praxis

Author: Alfred Verdross,Bruno Simma

Publisher: N.A

ISBN: 9783428132966

Category: Charter

Page: 956

View: 3924

Read More

Author: Friederike Kaiser

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161500114

Category: Law

Page: 230

View: 2562

English summary: In the area of foreign policy, the capacity of the EC to act and the individual interests of the member states are often diametrically opposed. Against this backdrop, Friederike Kaiser analyzes mixed agreements of the EC and compares this treaty practice with other federal systems. In doing so, she draws on the federal experiences as a basis for comparison, giving a horizontal comparison of the federal and comparable national constitutional systems and a vertical comparison of the EC and the result of the horizontal comparison. Analyzing the jurisdiction of the ECJ, the author shows the links between the results of her comparison and uses them for problem solving. The practical background of this study, whose aim is to find an appropriate reconciliation of interests between the European Community and its member states, makes this an important work for dealing with mixed agreements in the future. German description: Im Bereich der Aussenpolitik stehen sich Handlungsfahigkeit der EG und Eigeninteressen der Mitgliedstaaten oft diametral entgegen. Vor diesem Hintergrund analysiert Friederike Kaiser die europarechtliche Besonderheit der gemischten Abkommen und vergleicht diese Vertragspraxis mit der Praxis anderer foderaler Ordnungen in zweifacher Hinsicht: Horizontal zwischen foderalen und vergleichbaren nationalen Verfassungsordnungen, vertikal zwischen der Gemeinschaft und dem Ergebnis der horizontalen Vergleichung. Unter Aufarbeitung der Rechtsprechungspraxis des EuGH macht sie Querverbindungen aus der Rechtsvergleichung fur die Problemlosung fruchtbar. Der praktische Hintergrund - namlich einen angemessenen Interessenausgleich zwischen Gemeinschaft und Mitgliedstaaten zu finden - macht das Buch zu einem wichtigen Beitrag zum kunftigen Umgang mit gemischten Abkommen.
Read More

New Security Challenges in the Twenty-First Century

Author: Jackson Maogoto

Publisher: Routledge

ISBN: 1134445644

Category: Law

Page: 130

View: 3033

As governmental and non-governmental operations become progressively supported by vast automated systems and electronic data flows, attacks of government information infrastructure, operations and processes pose a serious threat to economic and military interests. In 2007 Estonia suffered a month long cyber assault to its digital infrastructure, described in cyberspace as ‘Web War I’. In 2010, a worm—Stuxnet—was identified as supervisory control and data acquisition systems at Iran’s uranium enrichment plant, presumably in an attempt to set back Iran’s nuclear programme. The dependence upon telecommunications and information infrastructures puts at risk Critical National Infrastructure, and is now at the core of national security interests. This book takes a detailed look at these new theatres of war and considers their relation to international law on the use of force. Except in cases of self-defence or with the authorisation of a Security Council Resolution, the use of force is prohibited under the UN charter and customary international law. However, the law of jus ad bellum was developed in a pre-digital era where current technological capabilities could not be conceived. Jackson Maogoto asks whether the law on the use of force is able to deal with legal disputes likely to arise from modern warfare. Key queries include how one defines an armed attack in an age of anti-satellite weaponry, whether the destruction of a State’s vital digital eco-system or the "blinding" of military communication satellites constitutes a threat, and how one delimits the threshold that would enliven the right of self-defence or retaliatory action. The book argues that while technology has leapt ahead, the legal framework has failed to adapt, rendering States unable to legally defend themselves effectively. The book will be of great interest and use to researchers and students of international law, the law of armed conflict, Information Technology and the law, and counter-terrorism.
Read More

zu Rechtscharakter, Quellen, Systemzusammenhang, Methodenlehre und Funktionen des Völkerrechts

Author: Ulrich Fastenrath

Publisher: N.A

ISBN: 9783428069224

Category: International law

Page: 339

View: 3378

Read More

Zwischenbemerkung zum Begriff des Politischen

Author: Carl Schmitt

Publisher: N.A

ISBN: 9783428134021

Category: Guerrilla warfare

Page: 96

View: 2740

Read More

Author: Jürgen Lieser,Dennis Dijkzeul

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642322905

Category: Law

Page: 466

View: 9421

Menschen, die infolge von Gewaltkonflikten oder Naturkatastrophen in eine humanitäre Notlage geraten sind, benötigen Hilfe. Diese ethische Selbstverständlichkeit hat mit der Gründung des Roten Kreuzes vor mehr als 150 Jahren einen institutionellen Rahmen bekommen. Seitdem ist die humanitäre Hilfe, also das organisierte und professionelle Helfen in humanitären Krisen und Katastrophen, stark gewachsen. Humanitäre Organisationen sind fast weltweit aktiv. In der Praxis erweist sich die humanitäre Hilfe als eine große Herausforderung. Hilfsorganisationen stehen unter einem hohen Erwartungs- und Zeitdruck: Sie sollen schnell, effektiv und reibungslos Hilfe zum Überleben leisten. Die Hilfe soll unparteiisch, neutral und nachhaltig sein und sich allein an den Bedürfnissen der betroffenen Menschen orientieren. Staatliche Geber, private Spender und auch die Hilfeempfänger verlangen Rechenschaft über den sinnvollen Einsatz der Hilfsgelder. Seit Jahren nehmen Naturkatastrophen in Zahl und Umfang zu. Gewaltkonflikte entwickeln sich zu chronischen Krisen mit einer Kriegswirtschaft, die es schwieriger macht, die Betroffenen zu unterstützen. Die Helferinnen und Helfer sehen sich konfrontiert mit zunehmend komplexeren Notlagen, divergierenden Geberinteressen, politischer Einflussnahme und konkurrierenden Hilfsangeboten. Sie geraten zwischen die Fronten und werden Opfer von gewaltsamen Übergriffen. Auch Missbrauch und politische Instrumentalisierung kommen vor. Dieses Buch trägt zu einem besseren Verständnis von humanitären Krisen und ihren Folgen bei. Es zeigt, wie sich die humanitäre Hilfe in einem internationalen System entwickelt hat und wie die verschiedenen Akteure ihre Rolle definieren und ausfüllen. Es zeigt auch, wie schwierig es ist, dem hohen ethischen Anspruch an unparteiische und von politischen Interessen unabhängige Hilfe gerecht zu werden. Die Autorinnen und Autoren – Vertreter von Hilfsorganisationen und Wissenschaft – zeigen aus unterschiedlichen Perspektiven auf, wie humanitäre Hilfe zwischen Anspruch und Wirklichkeit versucht, dem weltweit wachsenden Hilfebedarf gerecht zu werden.
Read More

Roman

Author: Ben Bova

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641151708

Category: Fiction

Page: N.A

View: 4186

Der Asteroidenkrieg geht in die letzte Runde Martin Humphries wähnt sich auf dem Höhepunkt seiner Macht: Er lebt in einer luxuriösen Idylle auf dem Mond, die er zu einer uneinnehmbaren Festung ausgebaut hat, und hat seinen Erzrivalen Lars Fuchs nicht nur wirtschaftlich ausgeschaltet, sondern auch gedemütigt, indem er seine Frau Amanda geheiratet hat. Sie bringt den ersehnten Sohn und Erben zur Welt, doch Humphries genügt das immer noch nicht: Er heuert einen Auftragskiller an, der Lars Fuchs, der als Pirat Humphries‘ Geschäfte sabotiert, töten soll. Doch auch das Unternehmen Astro unter der Leitung von Pancho Barnes, das nach wie vor eine Monopolstellung im Asteroidengürtel einnimmt, soll endlich vernichtet werden. Doch weder Humphries, noch Fuchs, noch Astro ahnen, dass in ihrem Schatten längst ein viel gefährlicherer Gegner herangewachsen ist ...
Read More

Roman

Author: Matthew Mather

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641137535

Category: Fiction

Page: 448

View: 4280

Ein Sturm zieht auf ... Mike Mitchell ist ein ganz gewöhnlicher New Yorker, der wie alle anderen auch mit den Tücken des Großstadtalltags kämpft: Stress im Job und Konflikte in der Familie. Doch all das verliert an Bedeutung, als eines Tages das Worst-Case-Szenario eintritt: Ein Schneesturm legt New York lahm, und dann fällt auch noch das Internet komplett aus. Schon bald begreift Mike, dass hier ein Krieg stattfindet – ein Cyberkrieg ...
Read More

Der erste digitale Weltkrieg

Author: Mark Bowden

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827075203

Category: Science

Page: 288

View: 8938

Dass Cyberverbrechen und Cyberwar keine bloß virtuellen Gefahren mehr sind, sickert erst allmählich ins öffentliche und politische Bewusstsein. Als der Computerwurm »Conficker« im November 2008 auf die Welt losgelassen wurde, infizierte er binnen weniger Wochen Millionen von Computern weltweit. War er in ein System eingedrungen, konnte er dieses mit anderen verbinden und so ein Netzwerk bilden, das sich von außen kontrollieren ließ. Ein solch großes Botnetz ist theoretisch in der Lage, sämtliche Computernetzwerke zu überwältigen, ohne die heute unsere Banken, Telefone, Kraftwerke oder Flughäfen, ja sogar das Internet selbst kollabieren würden - mit unabsehbaren Folgen. War »Conficker« nur das Werkzeug von Cyberkriminellen oder gar eine reale militärische Waffe mit so nie dagewesenem Zerstörungspotenzial? Mark Bowden erzählt, wie in einem dramatischen Wettlauf Computerexperten alles daransetzen, den brandgefährlichen Wurm auszuschalten. Packend beschreibt er einen nach wie vor völlig unterschätzten Krieg, der buchstäblich unter unseren Fingerspitzen auf der Tastatur ausgefochten wird.
Read More

Author: Melanie Kühn

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656654808

Category: Law

Page: 31

View: 8733

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 13, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: „Stell’ Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“ Dieses Zitat des amerikanischen Schriftstellers Carl Sandburg wurde in Deutschland Anfang der achtziger Jahre durch die Friedensbewegung gegen die Nachrüstung und den Nato-Doppelbeschluss populär. Doch wenn man an die Entwicklung des Internets und die Technisierung des Kriegsgeschehens denkt, erlangt dieser eigentlich pazifistische Satz eine ganz andere Bedeutung. Das Informationszeitalter ist geprägt von neuen Technologien, die dem Menschen das Leben vereinfachen. Wenn man Geschäfte bequem im Internet abschließen kann und sich ein erheblicher Teil des sozialen Lebens online abspielt, so ist es nicht fernliegend, dass Staaten zukünftig im virtuellen Raum auch ein „digitales Schlachtfeld“ eröffnen können, quasi „Krieg per Mausklick“ führen. Eine dahingehende Tendenz ist bereits in der Entwicklung der Drohnen-Technologie zu sehen. Ein insoweit nur konsequenter nächster Schritt ist die Verlagerung des gesamten Schlachtfelds ins Internet. Eigene Abteilungen des Militärs und der Geheimdienste für Cyber-Operationen und die Verteidigung gegen solche sind längst keine Neuheit mehr. Zudem ereigneten sich schon eine Reihe von „Cyber-Angriffen“ auf staatliche Einrichtungen, wie z.B. in Estland 2007, in Georgien 2008 oder im Iran 2010. Bei diesen Vorfällen wurde aber nie von einem internationalen „bewaffneten Konflikt“ gesprochen. „Cyber Warfare“ ist im humanitären Völkerrecht (HVR) bisher nicht geregelt. Die vorliegende Arbeit befasst sich damit, ob HVR deshalb generell auf Aktivitäten im Internet Anwendung finden kann und wann eine Cyber-Operation die Schwelle eines „Angriffs“ iSd HVR überschreitet. Anhand der wichtigsten Prinzipien und Normen des HVR werden dann die Eigenheiten und Probleme des Cyberwars beleuchtet. Schließlich wird ermittelt, ob das HVR im aktuellen Zustand für die Bewältigung des Cyberwars ausreicht oder ob ein neues Abkommen geschaffen werden muss, um spezifische Probleme zu überbrücken.
Read More

Author: Nina Kapaun

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3735721036

Category: Law

Page: 360

View: 3425

Nicht erst seit der Tötung des mutmaßlichen Drahtziehers der Anschläge vom 11. September 2011, Osama bin Laden, durch die Einheit der US-amerikanischen Militärs, die Navy Seals, am 02. Mai 2011 in Abbottabad, Pakistan, ist der Begriff der gezielten Tötung ein fester Bestandteil des politischen und völkerrechtlichen Diskurses geworden. Neben den USA verfolgen auch andere Staaten die Strategie des gezielten Tötens. Bedeutung hat sie vor allem im Zusammenhang mit Terrorismusbekämpfung. Dementsprechend ist die Diskussion zur Rechtmäßigkeit des Einsatzes gezielter Tötungen in der Praxis erheblich von politischen Motiven beeinflusst. Die Autorin zeigt in ihrer Arbeit, dass gezielte Tötungen nicht in einem rechtlichen „Niemandsland“ ausgetragen werden, sondern Fragen des zwischenstaatlichen Gewaltverbots, Belange des humanitären Völkerrechts und bestimmte Menschenrechte, allen voran das Recht auf Leben berühren. Als (zwischen-) staatliche Maßnahme können sie auf Grundlage geltenden Völkerrechts auf ihre Rechtmäßigkeit hin beurteilt werden. Dabei sind die Umstände der einzelnen gezielten Tötung maßgeblich für das anwendbare Recht. Die Autorin kommt zum dem Ergebnis, dass eine gezielte Tötung im Kontext eines bewaffneten Konfliktes nach konfliktvölkerrechtlichen Maßstäben eine rechtmäßige Kriegshandlung sein kann. Eine gezielte Tötung außerhalb eines bewaffneten Konflikts hingegen wird in den seltensten Fällen den Anforderungen des Menschenrechtsschutzes gerecht werden.
Read More

Roman aus einem alten China, das es nie gegeben hat

Author: Barry Hughart

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3105621660

Category: Fiction

Page: 302

View: 1298

Mit der Amerikanern eigenen Unbefangenheit lockt Barry Hughart den Leser in eine seltsame mythologische Welt mit Göttern und Ungeheuern, guten und bösen Menschen, die so in China nie bestanden hat, dafür aber jeden Leser, der in sie eintaucht, nicht mehr losläßt. Die bizarre Geschichte beginnt mit einem Verbrechen an Kindern des Dorfes Ku-fu. Ein heimtückisches Gift läßt sie erstarren und hilflos dem Tod entgegendämmern. Nur die Heilkraft der ›Großen Wurzel der Macht‹ kann sie retten ... ›Die Brücke der Vögel‹ ist der erste Roman von Barry Hughart und der Beginn des Meister-Li-Zyklus. Er brachte ihm 1985 den World Fantasy Award ein. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)
Read More