Its Origins, Development, and Influence

Author: Gregory H. Moore

Publisher: Courier Corporation

ISBN: 0486488411

Category: Mathematics

Page: 410

View: 5797

"This book chronicles the work of mathematician Ernst Zermelo (1871-1953) and his development of set theory's crucial principle, the axiom of choice. It covers the axiom's formulation during the early 20th century, the controversy it engendered, and its current central place in set theory and mathematical logic. 1982 edition"--
Read More

Author: Thomas Drucker

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 0817647686

Category: Mathematics

Page: 195

View: 5564

This volume offers insights into the development of mathematical logic over the last century. Arising from a special session of the history of logic at an American Mathematical Society meeting, the chapters explore technical innovations, the philosophical consequences of work during the period, and the historical and social context in which the logicians worked. The discussions herein will appeal to mathematical logicians and historians of mathematics, as well as philosophers and historians of science.
Read More

Author: Michiel Hazewinkel

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9781402001987

Category: Mathematics

Page: 557

View: 2225

This is the third supplementary volume to Kluwer's highly acclaimed twelve-volume Encyclopaedia of Mathematics. This additional volume contains nearly 500 new entries written by experts and covers developments and topics not included in the previous volumes. These entries are arranged alphabetically throughout and a detailed index is included. This supplementary volume enhances the existing twelve volumes, and together, these thirteen volumes represent the most authoritative, comprehensive and up-to-date Encyclopaedia of Mathematics available.
Read More

Author: Elaine Landry

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019106582X

Category: Philosophy

Page: 432

View: 6900

Often people have wondered why there is no introductory text on category theory aimed at philosophers working in related areas. The answer is simple: what makes categories interesting and significant is their specific use for specific purposes. These uses and purposes, however, vary over many areas, both "pure", e.g., mathematical, foundational and logical, and "applied", e.g., applied to physics, biology and the nature and structure of mathematical models. Borrowing from the title of Saunders Mac Lane's seminal work "Categories for the Working Mathematician", this book aims to bring the concepts of category theory to philosophers working in areas ranging from mathematics to proof theory to computer science to ontology, from to physics to biology to cognition, from mathematical modeling to the structure of scientific theories to the structure of the world. Moreover, it aims to do this in a way that is accessible to non-specialists. Each chapter is written by either a category-theorist or a philosopher working in one of the represented areas, and in a way that builds on the concepts that are already familiar to philosophers working in these areas.
Read More

a source book in the foundations of mathematics

Author: William Bragg Ewald

Publisher: Oxford University Press, USA

ISBN: N.A

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 1340

View: 8117

Read More

Author: Ronald Calinger

Publisher: The Mathematical Association of America

ISBN: N.A

Category: Education

Page: N.A

View: 6641

Read More

Brief Version

Author: Victor J. Katz

Publisher: Addison-Wesley

ISBN: N.A

Category: Mathematics

Page: 560

View: 7488

One of the leading historians in the mathematics field, Victor Katz provides a world view of mathematics, balancing ancient, early modern, and modern history. Egypt and Mesopotamia, Greek Mathematics to the Time of Euclid, Greek Mathematics from Archimedes to Ptolemy, Diophantus to Hypatia, Ancient and Medieval China, Ancient and Medieval India, The Mathematics of Islam, Mathematics in Medieval Europe, Mathematics in the Renaissance, Precalculus in the Seventeenth Century, Calculus in the Seventeenth Century, Analysis in the Eighteenth Century, Probability and Statistics in the Eighteenth Century, Algebra and Number Theory in the Eighteenth Century, Geometry in the Eighteenth Century, Algebra and Number Theory in the Nineteenth Century, Analysis in the Nineteenth Century, Statistics in the Nineteenth Century, Geometry in the Nineteenth Century, Aspects of the Twentieth Century For all readers interested in the history of mathematics.
Read More

Author: Felix Hausdorff

Publisher: American Mathematical Soc.

ISBN: 9780828400619

Category: Mathematics

Page: 476

View: 2462

This reprint of the original 1914 edition of this famous work contains many topics that had to be omitted from later editions, notably, Symmetric Sets, Principle of Duality, most of the ``Algebra'' of Sets, Partially Ordered Sets, Arbitrary Sets of Complexes, Normal Types, Initial and Final Ordering, Complexes of Real Numbers, General Topological Spaces, Euclidean Spaces, the Special Methods Applicable in the Euclidean Plane, Jordan's Separation Theorem, the Theory of Content and Measure, the Theory of the Lebesgue Integral. The text is in German.
Read More

Author: Bertrand Russell

Publisher: N.A

ISBN: 3787321020

Category: Philosophy

Page: 237

View: 496

Dem Versuch, die These zu stützen, daß Logik und Mathematik eins seien, hat Russell mehrere Bücher gewidmet, unter anderem das dreibändige, gemeinsam mit A. N. Whitehead verfaßte Werk "Principia Mathematica" (1910-1913). Die "Einführung in die mathematische Philosophie" faßt die Ergebnisse dieser Untersuchungen zusammen, ohne Kenntnisse der mathematischen Symbolik vorauszusetzen. Sie ist zuweilen und mit Recht "eine bewundernswerte Exposition des Monumentalwerks Principia Mathematica" genannt worden; und sie ist zugleich etwas anderes, insofern sie eine relativ eigenständige Einführung in die Grundlagen der Mathematik und der Erkenntnistheorie darstellt.Das Buch entstand 1918 im Gefängnis von Brixton, wo Russell eine sechsmonatige Haftstrafe für seine pazifistische Tätigkeit während des 1. Weltkrieges absaß. Es ist sehr anregend zu lesen, wie beinahe alles, was Bertrand Russell geschrieben hat, und es ist ein Buch von der Art, wie es nur jemand wie Russell schreiben kann, wenn er im Gefängnis sitzt und keine Hilfsmittel hat und sich daher entschließt, allen technischen Ballast abzustreifen. Anders als die heute üblichen Texte im Bereich der Philosophie der Mathematik läßt Russell seine Leser immer an seinem Denken teilhaben, an seinen Vermutungen und Irrtümern und an der Begeisterung, die er bei der Beschäftigung mit seinem Gegenstand empfindet. Da er einer der herausragenden Protagonisten des modernen wissenschaftlichen Empirismus und einer der Begründer der heute dominierenden Philosophie der Mathematik ist, gewinnt man auf diese Weise aus seinen Schriften einen einzigartigen Einblick in die Wechselfälle und Ideen der erkenntnistheoretischen und logischen Diskussionen dieses Jahrhunderts.Die Ausgabe bietet eine revidierte Fassung der deutschen Übersetzung des in den 20er Jahren prominenten Mathematikers E. J. Gumbel sowie W. Gordon.
Read More

Author: Paul R. Halmos

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525405277

Category: Arithmetic

Page: 132

View: 7304

Read More

Author: Alfred North Whitehead,Bertrand Russell

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Logic, Symbolic and mathematical

Page: 167

View: 8996

Read More

Arbeiten zur Mengenlehre aus den Jahren 1872–1884

Author: G. Cantor

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3709195160

Category: Mathematics

Page: 182

View: 9930

Der vorliegende zweite Band der Reihe „TEUBNER-Archiv zur Mathematik enthält fotomechanische Nachdrucke der grundlegenden Arbeiten Georg CANTORS zur Mengenlehre aus den Jahren 1872 bis 1884. Er umfasst all jene Publikationen CANTORS, durch die er – nach einer heute allgemein akzeptierten Auffassung – zum Begründer der Mengenlehre und der mengentheoretischen Topologie wurde, und will damit diese für die Herausbildung der heutigen Mathematik so fundamentalen Arbeiten einem breiten Leserkreis im Original leicht zugänglich machen. Die Arbeit „Über die Ausdehnung eines Satzes aus der Theorie der trigonometrischen Reihen“ aus dem Band 5 der Mathematischen Annalen, die an frühere Publikationen CANTORS über trigonometrische Reihen anknüpft und durch die deutlich wird, dass es zunächst konkrete analytische Probleme waren, die CANTOR auf die Betrachtung mengentheoretischer Begriffe führten. Sie enthält einerseits die heute allgemein mit seinem Namen verknüpfte Erweiterung des Bereichs der rationalen zahlen zum Bereich der reellen Zahlen mittels Fundamentalfolgen und das nach ihm benannte Stetigkeitsaxiom. Andererseits wird in ihr der Begriff der ersten Ableitung P` einer (linearen) Punktmenge P eingeführt, der heute einer der grundlegenden Begriffe der mengentheoretischen Topologie ist und der in den späteren Publikationen CANTORS bei der Herausbildung der allgemeinen Mengenlehre eine wesentliche Rolle spielte und ihn insbesondere zu den transfiniten Ordinalzahlen führte.
Read More

The 20th century, 1901-1940

Author: Robert F. Gorman

Publisher: Salem PressInc

ISBN: N.A

Category: History

Page: 3453

View: 1988

Presents essays arranged in chronological order on key world events that occurred in such areas as politics, science, medicine, communications, literature, music, philosophy, and international affairs during the first forty years of the twentieth century.
Read More

Author: Willard van Orman Quine

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322859436

Category: Mathematics

Page: 264

View: 1355

Read More

Die Simpsons und die Mathematik

Author: Simon Singh

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446437738

Category: Science

Page: 320

View: 858

Die Simpsons sind nicht nur „eines der intelligentesten Kunstwerke unserer Zeit“ (Daniel Kehlmann), sie stecken auch voller Mathematik! Spielerisch leicht und unterhaltsam lüftet Simon Singh die mathematischen Geheimnisse der erfolgreichsten TV-Serie der Welt. Ob Homer ein donutförmiges Universum entwirft, den berühmten Fermat‘schen Satz zu widerlegen scheint, oder Lisa als Baseballtrainerin den Geheimnissen der Statistik auf die Spur kommt: Der Bestsellerautor aus Großbritannien nimmt die Episoden der Simpsons zum Ausgangspunkt für eine Tour d’Horizon durch die Welt der Algebra und Geometrie. Ein Muss für Millionen Simpsons-Fans - und ein Buch, das die Mathematik ins Zentrum der Populärkultur rückt. „Simon Singh deckt auf, wie Simpsons-Fans jahrzehntelang klammheimlich Mathe-Unterricht erhielten. Ein brillantes Buch.“ David X. Cohen, Autor von Futurama und Die Simpsons "Sie glauben, dass sich Mathematik und Humor widersprechen? Simon Singh beweist das Gegenteil!" Christoph Drösser, Journalist der Zeit
Read More

Wendepunkte in der Auffassung der Mathematik

Author: Detlef Laugwitz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3034889836

Category: Mathematics

Page: 348

View: 6412

Das Riemannsche Integral lernen schon die Schüler kennen, die Theorien der reellen und der komplexen Funktionen bauen auf wichtigen Begriffsbildungen und Sätzen Riemanns auf, die Riemannsche Geometrie ist für Einsteins Gravitationstheorie und ihre Erweiterungen unentbehrlich, und in der Zahlentheorie ist die berühmte Riemannsche Vermutung noch immer offen. Riemann und sein um fünf Jahre jüngerer Freund Richard Dedekind sahen sich als Schüler von Gauss und Dirichlet. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts leiteten sie den Übergang zur "modernen Mathematik" ein, der eine in Analysis und Geometrie, der andere in der Algebra mit der Hinwendung zu Mengen und Strukturen. Dieses Buch ist der erste Versuch, Riemanns wissenschaftliches Werk unter einem einheitlichen Gesichtspunkt zusammenzufassend darzustellen. Riemann gilt als einer der Philosophen unter den Mathematikern. Er stellte das Denken in Begriffen neben die zuvor vorherrschende algorithmische Auffassung von der Mathematik, welche die Gegenstände der Untersuchung, in Formeln und Figuren, in Termumformungen und regelhaften Konstruktionen als die allein legitimen Methoden sah. David Hilbert hat als Riemanns Grundsatz herausgestellt, die Beweise nicht durch Rechnung, sondern lediglich durch Gedanken zu zwingen. Hermann Weyl sah als das Prinzip Riemanns in Mathematik und Physik, "die Welt als das erkenntnistheoretische Motiv..., die Welt aus ihrem Verhalten im un- endlich kleinen zu verstehen."
Read More

Author: J. L. Berggren

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783540766889

Category: Mathematics

Page: 200

View: 3799

Die Mathematik im mittelalterlichen Islam hatte großen Einfluss auf die allgemeine Entwicklung des Faches. Der Autor beschreibt diese Periode der Geschichte der Mathematik und bezieht sich dabei auf die arabischsprachigen Quellen. Zu den behandelten Themen gehören Dezimalrechnen, Geometrie, ebene und sphärische Trigonometrie, Algebra sowie die Approximation von Wurzeln von Gleichungen. Das Buch wendet sich an Mathematikhistoriker und -studenten, aber auch an alle Interessierten mit Mathematikkenntnissen der weiterführenden Schule.
Read More